- Bildquelle: Universal Music © Universal Music

„Sind wir bereit?“ Angesichts der aktuellen Situation stellt auch die deutsche Ausnahmesängerin sich diese Frage. Denn wie wir alle versucht auch sie nur zu verstehen, was passiert. Gleichzeitig möchte sie aber auch in dieser Extremsituation eine Chance sehen. Indem sie Fragen wie „Was lernen wir? Sind wir bereit zu akzeptieren, dass wir Teil eines Ganzen sind und auf unseren Planeten und aufeinander achtgeben müssen? Haben wir verstanden, dass das Handeln eines Einzelnen alle anderen Menschen und Lebewesen beeinflussen, berühren aber auch massiv schädigen kann?“ stellt, gibt sie Einblicke in ihre Gedankenwelt und zeigt auch uns neue Denkansetze und Blickwinkel auf. „Vielleicht ist es auch eine Utopie, vielleicht auch nicht. Vielleicht banal, aber ich wünsche es mir und versuche danach zu leben.“ Erklärt die Sängerin.

„ ‚Sind wir bereit?‘ ist eine Momentaufnahme aus meiner Zeit in der Quarantäne. Ich nutze die „Zwangspause“ und lerne Klavier spielen und das ist mein erstes am Klavier komponiertes kleines Lied. Ich habe es meinem lieben Freund, Produzenten und Multiinstrumentalisten Nico Rebscher geschickt und der hat meinem Liedchen ein schönes Gewand verpaßt. Eigentlich zum Spaß, um uns zu beschäftigen. Nun haben wir, Nico Rebscher, meine Plattenfirma Universal Music und ich uns entschieden, den Song spontan zu veröffentlichen und den Erlös zu spenden.“ Sie fügt hinzu: „Wenn ich schon nicht live spielen kann, so ist das wenigstens ein kleiner Beitrag, den ich leisten kann.“

Alle Erlöse der Single werden an die Spendenplattform Betterplace.org gespendet.

Das offizielle Video