- Bildquelle: Instagram/ellenpompeo © Instagram/ellenpompeo

Kaum eine Woche ist es her, dass die "Grey's Anatomy"-Fangemeinde mit dem Tod von Derek alias Patrick Dempsey (49) konfrontiert wurde. Bislang hat sich nur der Schauspieler, aber keiner seiner Kollegen dazu zu Wort gemeldet. Nun bricht Ellen Pompeo (45) als erste ihr Schweigen. Auf ihrer Twitter-Seite findet sich ein längerer Post, in dem sie auf den Schicksalsschlag und die Zukunft von Meredith eingeht. Schließlich ist die nun ganz alleine für ihre beiden Kinder verantwortlich, und das als berufstätige Ärztin. Kein Wunder, dass sie in ihrem Tweet davon spricht, dem Unmöglichen die Stirn zu bieten. Ellens Serienfigur Meredith musste in den vergangenen elf Staffeln schon mit so manchem Schicksalsschlag fertig werden. Sie selbst ist schon einmal fast gestorben: 

>> "Grey's Anatomy" gibt es täglich um 19:20 Uhr auf sixx! Lasst euch auch nicht den großen "Grey's Anatomy"- Marathon entgehen: Am 1. Mai laufen ab 16:40 Uhr vier Folgen am Stück.   Mehr Infos und die schönsten Clips mit Meredith und McDreamy findet ihr in unserem "Grey's Anatomy"-Special auf sixx.de.  <<

Ellen Pompeo bittet die Fans um Unterstützung

Bevor sich die "Grey's Anatomy"-Protagonistin allerdings zum Serientod von Patrick Dempsey äußert, wendet sie sich an die Fans. Sie schreibt: "Ich habe immer gesagt, dass das, was mich bei der Stange hält, die Fans sind – zu wissen, dass wir euch bewegen und inspirieren." Und genau aus diesem Grund möchte Ellen weitermachen – selbst wenn ihr Charakter nun erst einmal vor dem Nichts zu stehen scheint. Ob die Fans da mitmachen werden? Ellen hofft es zumindest: "Ich hoffe, dass ihr mich alle auf dieser Reise begleiten werdet." Konkrete Informationen darüber, wie es mit Meredith nun weitergeht, liefert die Schauspielerin allerdings nicht.

"Grey's Anatomy" orientiert sich an echten Schicksalsschlägen

Weiter schreibt Ellen Pompeo jedoch: "Es gibt so viele Leute da draußen, die einen enormen Verlust erlitten und große Tragödien miterlebt haben. Die Ehemänner und Ehefrauen von Soldaten, Opfer sinnloser Gewalt und Eltern, die ihre Kinder verloren haben." Trotzdem ließen sie sich nicht unterkriegen: "Leute, die jeden Tag wieder aufstehen und weitermachen, obwohl es sich unmöglich anfühlt. Wegen dieser Menschen und deren Unverwüstlichkeit fühle ich mich geehrt und bin gleichzeitig aufgeregt, die Geschichte um Meredith weiterzuerzählen." Bleibt abzuwarten, was nach dem Ausstieg von Patrick Dempsey weiter bei "Grey's Anatomy" geschieht.

Ellen versucht ihre Fans zu trösten, die sind aber richtig wütend: In einer Petition verlangen sie sogar die Rückkehr ihres Serien-Lieblings McDreamy. Warum musste Patrick Dempsey Grey's Anatomy verlassen? Gerüchten zufolge hatten die Macher genug von Patrick, da er am Set die Diva raushängen ließ.