Dank "Grey's Anatomy" schaffte Katherine Heigl (37) ihren internationalen Durchbruch als Schauspielerin. Doch schon innerhalb kürzester Zeit hagelte es immer wieder Kritik – wie eine Diva würde sie sich am Set aufführen. Als sie dann auch noch eine Nominierung bei den "Emmys 2008" ablehnte, war der Skandal perfekt.

Katherine sei nicht von ihrer Leistung überzeugt, begründete sie damals ihre Ablehnung. Auch heute noch steht sie zu dieser Entscheidung, wie sie in der Radioshow von Howard Stern (62) erklärt: "Ich fühlte mich nicht gut mit meiner Performance. Ein Teil von mir dachte, da ich das Jahr zuvor gewonnen hatte, brauchte ich interessanteres, dramatischeres, emotionaleres Material und das hatte ich nicht in dieser Staffel."

>>> Nach "Grey's Anatomy" kamen die Film-Rollen für Katherine Heigl - wie etwa in "Einmal ist keinmal"<<<

Kein Diss an "Grey's Anatomy"-Schöpfer 

Erst im Nachhinein sei Katherine Heigl bewusst geworden, dass ihr Kommentar vielleicht als Kritik an die "Grey's Anatomy"-Autoren verstanden werden könnte. Doch das sei nie ihre Absicht gewesen. "Es war mir wirklich peinlich", gibt sie zu. Sie habe das Gespräch mit Shonda Rhimes (46) gesucht und sich für diese unpassende Aussage entschuldigt: "Ich hätte nichts in der Öffentlichkeit sagen sollen, aber zu dieser Zeit hatte ich das gar nicht bemerkt."

Als der "Emmy"-Boykott derart große Wellen schlug, sei ihr einziger Gedanke gewesen: Hätte sie doch den Mund gehalten.

Katherine Heigl von Kritik getroffen

Die anhaltende Kritik machte Katherine Heigl schwer zu schaffen, sie habe sich sogar in Therapie begeben, um damit umgehen zu können. Es habe sie verletzt, als "schwierig" abgestempelt zu werden. "Ich fühlte mich wie das größte Stück Mist. Ich hatte wirklich Probleme damit, vor allem, es nicht persönlich zu nehmen."

Nach ihrem "Grey's Anatomy"-Aus habe sie an anderen Filmsets versucht, sich möglichst unauffällig zu verhalten. Doch dann sei ihr bewusst geworden, sie müsse an ihrem Selbstbewusstsein arbeiten. "Das ist Nonsens. Hör auf damit. Hol dir Hilfe und besitz eine Stimme", erinnert sie sich an ihr Mantra.

Aus ihrer Zeit bei "Grey's Anatomy" hat Katherine Heigl nicht nur jede Menge medizinisches Wissen mitgenommen - sie hat auch ihr Talent zum Vortäuschen entdeckt! Nicht nur Katherine, auch Drew Barrymore verdankte ihren Durchbruch einen bekannten TV-Rolle!