Teilen
Merken
Der Welpentrainer - Auf die Pfoten, fertig, los!

Per Kommando ins Körbchen

Staffel 1Episode 131.03.2019 • 17:20

Auf Kommando ins Körbchen - auch das müssen Welpen lernen. Erfahrt hier beim "Welpentrainer", wie ihr euren Welpen darauf konditionieren könnt.

Euer Hund will nicht ins Körbchen? Kein Problem, das lässt sich trainieren. Wie, das erklärt André Vogt euch in dem Video. Alles, was ihr braucht, ist euer Hund, ein Körbchen – und ein paar Leckerlis.

Mit Leckerlis ins Körbchen locken

Das Körbchen-Training mit dem Hund funktioniert über klassische Konditionierung, genauer: positive Verstärkung. Dabei wird der Vierbeiner belohnt, wenn er etwas richtig macht. Nach einer Weile macht der Hund dann auch ohne Belohnung das, was ihr euch von ihm wünscht.

André Vogt zeigt mit Boxerwelpe Gamma und Berner-Sennenhund-Welpe Sammy, wie das geht. Er lockt zunächst die Welpen mit einem Leckerli zum Körbchen. Wenn die Hunde sich dort niederlassen, bekommen sie das Leckerli. Solange sie sich nicht an der gewünschten Stelle hinlegen, gibt es auch keine Belohnung.

Welpen beim Training Fehler machen lassen

Der kleine Sammy versteht nicht sofort, was Welpentrainer André Vogt von ihm möchte. Doch, so der Experte, es sei ganz wichtig, die Hunde Fehler machen zu lassen. Wenn man immer gleich alles korrigiert und hilft, ist das für die Hunde langweilig und sie wissen nicht, was ihr Herrchen genau von ihnen will. So können sie sich dann auch nicht richtig konzentrieren.

Aber wenn man den Welpen geduldig Fehler machen und von selbst herausfinden lässt, was er tun soll, hat der Vierbeiner Spaß am Training. Und dann bleiben die Lektionen auch viel besser hängen.