- Bildquelle: Photocuisine © Photocuisine

Zutaten fürPortionen

16 Löffelbiskuits
50 g flüssige Butter
3 Blatt Gelatine
200 g rote Johannisbeeren
50 g Sahne
400 g Frischkäse
60 g Puderzucker
0 Außerdem:
1 Gefrierbeutel
4 große Soufflé-Förmchen
1 Frischhaltefolie
1 Küchenpapier
1 handvoll rote Johannisbeeren zum Verzieren
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Insgesamt: 25 Minuten

                                                
Schritt 1:
Löffelbiskuit in einem Plastikbeutel (z.B. Gefrierbeutel) zerbröseln. Die Brösel dann mit flüssiger Butter zu einer Art Paste verkneten. Förmchen mit Frischhaltefolie auskleiden und die Masse hineindrücken. Das Ganze im Kühlschrank kalt stellen.

Schritt 2:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Johannisbeeren waschen und abtrocknen. Beeren von den Steilen lösen. Sahne in einem Topf erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Johannisbeeren in einer Schüssel zerdrücken, anschließend den Frischkäse hinzugeben und durcharbeiten. Puderzucker und Sahne dazugeben. Das Ganze zu einer Johannisbeercreme verrühren.

Schritt 3:
Creme in die kühl gestellten Förmchen füllen und für mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Schritt 4:
Für das Servieren die Mini-Kuchen mit Hilfe der Folien aus den Förmchen heben und nach eigenen Belieben verzieren.

 

Probiert auch Enies lecker Haferflocken-Johannisbeer-Schnitten und die gehaltvolle Himbeer-Torte!

 

(Rezepte: Jan Wischnewski)