Melrose Place

Intrigen, Affären und Freundschaften im Apartmentkomplex 4616

In den neunziger Jahren schalteten Millionen von Zuschauer bei "Melrose Place" ein, um die Helden des Apartmentkomplex 4616 bei ihren alltäglichen Dramen zu begleiten. Heute hat die Serie auch bei der jüngeren Generation Kultstatus.

Die wichtigsten Figuren in "Melrose Place"

Im Mittelpunkt der Serie stehen junge, aufstrebende und vor allem umwerfend aussehende Erwachsene, die im Apartmentkomplex 4616 Melrose Place in West Hollywood zusammenleben und von einer großen Karriere träumen. Unter den Bewohnern sind der liebenswürdige Arzt Billy Campbell (Andrew Shue), Fotografin Jo Reynolds (Daphne Zuniga), die Tänzerin Rhonda Blair (Vanessa Williams) oder auch die angehende Schauspielerin Sandy Louise Harling (Amy Locane), die als Kellnerin in dem Stammlokal der Clique, dem "Shooters", arbeitet.

Drama, Drama, Drama

Zu Beginn von "Melrose Place" stehen die Freundschaften der Bewohner und ihr aufregendes Liebesleben im Zentrum der Geschichte, doch mit dem Eintritt in die Arbeitswelt und neuen Nachbarn sehen sich die Protagonisten weiteren Herausforderungen gegenüber: Scheidung, Streit, Intrigen, Unfälle, Verbrechen. Plötzlich ist aus der Unschulds-Kommune Melrose Place eine Bühne für Dramen jeglicher Art geworden. Besonders Fiesling Michael Mancini, gespielt von Thomas Calabro, sorgt bei den Melrose-Bewohnern immer wieder für Stress.

Ableger einer anderen Erfolgsserie

Als "Melrose Place" 1992 erstmals über die US-Fernseher flimmerte, dürften vielen Zuschauern zwei Figuren bereits bekannt gewesen sein. Kelly Taylor, gespielt von Jennie Garth und Jake Hanson, der von Show Grant verkörpert wird, waren nämlich auch schon in "Beverly Hills, 90210" zu sehen. Dort gehen beide in der zweiten Staffel eine Beziehung ein. Die Geschichte um das Paar bildet in "Melrose Place" den Handlungsübergang. Auch Tori Spelling, Brian Austin Green und Ian Ziering erscheinen später in ihren angestammten Rollen aus "Beverly Hills, 90210". Für die Produktion beider Serien zeigte sich Medien-Mogul Aaron Spelling verantwortlich.

Neuauflage startet 2009

"Melrose Place" wurde 2009 nochmal zum Leben erweckt - dieses Mal jedoch mit einer komplett neuen Besetzung. Das Remake handelt ebenfalls von einer Gruppe jungen Kalifornier, die in einem Apartmentkomplex in West-Hollywood leben. Wie beim Original wird der Alltag der Figuren von Intrigen, Affären und Beziehungsproblemen bestimmt. In mehreren Gastauftritten ist Heather Locklear zu sehen, die bereits im Original die Rolle der Amanda Woodward spielte.

Fazit: Der "Beverly Hills, 90210"-Ableger "Melrose Place" handelt vom Alltag junger Erwachsener, die zusammen einen schicken Wohnkomplex in Los Angeles bewohnen. So unterschiedlich wie ihre sozialen Hintergründe sind auch ihre Träume und Lebensweisen. Klar, dass da Konflikte vorprogrammiert sind.

Weitere beliebte Sendungen