- Bildquelle: fotolia © fotolia

Im US-amerikanischen Sprachgebrauch gibt es eine wunderschöne Bezeichnung, die gerade im Umgang mit Datingprofilen wirklich nützlich ist: den Fuckboi. Eigentlich müsste es Fuckboy heißen mit y, wurde aber umstilisiert und sieht mit i auch einfach prägnanter aus. Der Fuckboi an sich ist eine Spezies des unreifen Mannes, der sich, wie der Name schon sagt, grundsätzlich zum Haare ausreißen benimmt. Einen Fuckboi muss man so schnell wie möglich wieder loswerden.

Finger weg von Fuckbois.... 

Um es euch einfacher zu machen, habe ich ein paar grundsätzliche Merkmale zusammengeschrieben, denn Fuckbois hinterlassen nicht nur im Rückblick lustige Geschichten, sondern auch unschöne Narben.

Egoboost auf deine Kosten!

Grundsätzlich möchte der Fuckboi in erster Linie sein Ego stärken. Darum ist es durchaus üblich, der einen Frau seine immerwährende Liebe zu gestehen, um mit dem Handy in der Hand der nächsten das gleiche zu schreiben. Sie können so viel Mist erzählen, dass es einem das Gehirn umnebelt und man bereit ist, ihnen auch noch den größten Mist abzunehmen. Nichts davon ist allerdings so, wie es scheint.

Woran du also merkst, dass du an einen geraten bist?

  • Er fragt ständig nach Nacktbildern. Die sammelt er nämlich wie Trumpfkarten und zeigt sie ohne zu zögern all seinen Freunden, denn er ist wahnsinnig gierig nach Aufmerksamkeit.
  • Selbst nach Monaten ist er immer noch nicht sicher, was das mit euch eigentlich ist. Eine Beziehung? Freundschaft plus? Wer weiß das schon? Und muss man denn immer alles irgendwie betiteln? Am Schluss kann er dann praktischerweise sagen, dass ihr schließlich nie wirklich zusammen wart.
  • Er vermeidet es, mit dir in der Öffentlichkeit gesehen zu werden. Zu Hause ist es doch viel schöner! Meistens ist er aber sowieso viel zu beschäftigt, hat hier und dort einen Termin und übrigens, bist du um ein Uhr morgens noch wach? Dann käme er gerne kurz vorbei, denn er vermisst dich so!
  • Ziemlich sicher hat er noch nie in seinem Leben etwas durchgezogen. Studium? Puh, so anstrengend. Job? Ach, bei den heutigen Stundenlöhnen… sag mal, kannst du mir übrigens was zu essen mitbringen, wenn du kommst?
  • Ihr wart verabredet, aber es ist ihm wirklich, wirklich etwas dazwischen gekommen. Nicht so sehr allerdings, dass er nicht auf Insta zeitgleich um mehr Fotos betteln könnte.
  • All seine Ex-Freundinnen waren ausnahmslos total verrückt, was er nicht müde wird, zu erwähnen. Ständig haben sie ihm Sachen unterstellt, die er nicht getan hat. Er tut wirklich nie etwas, zumindest nichts, was mit Verantwortung zu tun hat.
  • Wenn du ihn mit etwas konfrontierst, gibt er dir Recht. Im Grunde sagt er immer genau das, was du hören musst – um noch ein bisschen bei der Stange zu bleiben. Wortwörtlich.
  • Nachdem du ihn endlich rausgeschmissen hast, weil er sich parallel noch mit anderen Mädchen trifft, gräbt er trotzdem an dir weiter. Du musst nämlich wissen, dass er sich noch bei keiner so verstanden gefühlt hat, wie bei dir.
  • Er ist sich nicht sicher, ob du nochmal so jemand tollen findest wie ihn. Überlegs dir noch mal. Und wenn du schon dabei bist, schick nochmal schnell ein Nacktfoto von deinen Brüsten. Bevor sie anfangen zu hängen, denn du bleibst nicht ewig so knackig, weißt du?