- Bildquelle: ko kit/EyeEm - stock.adobe.com // Lux productions (Icons) © ko kit/EyeEm - stock.adobe.com // Lux productions (Icons)

Alle Sternzeichen im Überblick

Sternzeichen sind bereits in der Antike entstanden. Als ihre Erfinder gelten die Babylonier. Sie begannen etwa im Jahr 500 vor Christus mit der Kunst der Sterndeutung und versuchten aus bestimmten Konstellationen Aussagen über das Schicksal einzelner Personen zu treffen. Bis heute lebt die Jahrtausende alte Tradition der Horoskope fort. Von grundsätzlichen Charakterzügen bis hin zu genauen Ereignissen versuchen Astrolog:innen die Sterne zu deuten.

Wassermann – 21.01 bis 19.02.

Element: Wasser

Ein kreativer Freigeist ist der Wassermann. Wer mit ihm unterwegs ist, hat garantiert niemals Langeweile. Der Wassermann sprudelt über vor Ideen und hat keine Angst auch mal unkonventionelle Wege zu gehen. Dass er dabei auch mal aneckt, nimmt er gerne in Kauf. Denn er weiß, er hat einen großen Freundeskreis um sich. Die Wassermann-Freund:innen lieben ihn mit allen seinen Schwächen, Ecken und Kanten und würden ihn niemals hängen lassen.

In der Liebe besteht der Wassermann auf seinen Freiheitsdrang. Wer ihn einengt, hat ihn quasi schon verloren. Manche behaupten sogar, der Wassermann leide unter Bindungsangst oder sei sogar beziehungsunfähig. Doch Affären reichen ihm auf Dauer nicht aus. Findet der Wassermann einmal die große Liebe, gibt er sie nicht wieder her.

Die beste Partnerschaft erlebt der Wassermann wahrscheinlich mit einem Schützen. Treffen diese beiden Sternzeichen aufeinander, darf man ein wahres Feuerwerk erwarten! Ein super Match in der Liebe könnte es auch mit dem Widder und der Waage geben.

Fische – 20.02. bis 20.03.

Element: Wasser

Der Fisch ist das Sensibelchen unter den Tierkreiszeichen. Ihn muss man wirklich mit Samthandschuhen anfassen, sonst verschreckt man ihn. Wenn es ihm zu laut wird oder ihm eine Situation unangenehm ist, würde er am liebsten im Erdboden verschwinden. Oder, um bei seinem Sternzeichen zu bleiben: Er taucht einfach ab.

Doch seine sensible Seite hat auch etwas Gutes. Der Fisch ist sehr mitfühlend und kann sich gut in seine Mitmenschen hineinversetzen. Jemandem geht es nicht gut? Der Fisch hat es längst geahnt und ist sofort zur Stelle. Seine emotionale Intelligenz ist extrem ausgeprägt.

In der Liebe ist der Fisch ein ebenso großer Tagträumer wie im Alltag. Das Problem dabei: Er verschließt oft die Augen vor Beziehungsproblemen und träumt einfach weiter. Seine große Stärke: Das Sternzeichen Fische ist extrem zärtlich! Er spielt nicht immer die gleiche Nummer ab, sondern bietet meist ganz großes Kino.

In der Liebe lodert es so richtig, wenn sich Fische mit Fischen zusammentun. Klar, bei so viel geballter Zärtlichkeit und Erotik sprühen nicht nur die Funken, es brennt förmlich lichterloh. Aber ein erfülltes Liebesleben ist nicht alles, auf der kulturellen Ebene entdecken Fische mit der Waage neue Welten und mit dem Skorpion eine noch größere Seelentiefe.

Widder – 21.03. bis 20.04.

Element: Feuer

Der Widder ist ein Macher. In der Werbe-Branche würde man ihn auch einen Mover-and-Shaker nennen. Einen der nicht lang fackelt, nicht bloß rumlabert, sondern anpackt. Der Widder liebt es, etwas zu bewegen und wenn er dafür mit dem Kopf durch die Wand muss. Er ist wohl von allen Sternzeichen mit dem größten Optimismus und der unbändigsten Lebensfreude ausgestattet.

Soviel Energie kann natürlich auch mal explodieren. Dann geht der Widder hoch wie ein Dampfkochtopf, der dem Druck nicht mehr standhält. Denn zu seinem Aktionismus kommt manchmal noch Ungeduld. Frei nach dem Motto: Wer nichts wagt, der nichts gewinnt!

In der Liebe braucht der Widder auf jeden Fall eine Waage. Entweder im Tierkreiszeichen oder im Aszendenten. Der Widder sucht in der Liebe das Sanfte, Zärtliche. Er braucht den Ausgleich zu seinem eigenen Temperament. Besonders leidenschaftlich wird es mit einem Löwen und abenteuerlich mit dem Zwilling.

Stier – 21.04. bis 20.05.

Element: Erde

Der Stier kann sich nur wirklich entfalten, wenn er Ruhe empfindet. Unnötiger Stress ist ihm zuwider. Er ist ein Genussmensch und liebt die schönen Seiten des Lebens. Überhaupt: die Liebe! Die Liebe ist das Größte für dieses feinfühlige Sternzeichen. Nicht nur in der Liebesbeziehung, sondern auch in der Freundschaft. Freunde und Familie stehen beim Stier an allererster Stelle. Für sie geht er jede Extrameile.

Der Stier hat einen Blick für das Schöne im Leben. Er macht es sich und seinen Liebsten gerne nett und ist bei Mode- und Interior-Trends, bei Kunst und Kultur immer up to date und ganz vorne mit dabei. Man trifft ihn im Museum, im Theater und auf den schönsten Einkaufsmeilen dieser Welt. Dabei lebt der Stier nie über seine Verhältnisse. Ganz im Gegenteil: Er hat bei seinen Finanzen ein sehr geschicktes Händchen. Okay, eine Schwachstelle hat er auch: Er ist manchmal zu sehr aufs Äußere und Materielle bedacht.

In der Liebe ist der Stier mit dem Tiefgang des Skorpions immer gut beraten. Sinnlich wird es mit dem Sternzeichen Fische und besonders romantisch mit einem Krebs.

Zwilling – 21.05. bis 21.06.

Element: Luft

Immer auf Achse, nie lange an einem Ort. Der Zwilling ist in seinem Herzen ein Vagabund, der ständig auf der Suche nach Abwechslung ist. Er ist wie ein Schwamm, der permanent Wissen, Inspiration und neue Eindrücke in sich aufsaugt. Am liebsten erledigt der Zwilling gleich mehrere Dinge gleichzeitig. Der Begriff Multitasking wurde quasi für dieses Sternzeichen erfunden. Telefonieren und lesen parallel und dabei lackiert er sich noch die Nägel? Ja, das kann wohl nur der Zwilling.

Selten hat man seine Aufmerksamkeit nur für sich alleine. Und eine Verabredung lässt der Zwilling schon mal im letzten Moment platzen. Das ist gar nicht böse gemeint, er hat einfach nur zu viel um die Ohren oder Termine gleich doppelt vergeben.

In der Liebe findet der Zwilling sein Glück mit einem Wassermann. Auch mit der Waage kann es eine tolle Beziehung geben.

Krebs – 22.06. bis 22.07.

Element: Wasser

Der Krebs wirkt anfangs schnell verschlossen. Dabei beobachtet er nur gerne, bevor er aus sich herausgeht. In seinem vertrauten Umfeld oder nach gründlichem Kennenlernen, zeigt er aber gerne, was in ihm steckt. Der Krebs ist ein sehr liebevoller und treuer Freund. Allerdings sollte er sich seinen Freunden auch mal öffnen und über seine Gefühle sprechen. Denn dieses Sternzeichen neigt zum Grübeln und versucht zu oft, seine Sorgen mit sich alleine auszumachen.

In der Liebe findet der Krebs im Wasserzeichen Fische seinen Seelenverwandten. Die Stärke des Löwen verleiht dem Krebs den nötigen Rückhalt und den Mut sich zu öffnen.

Löwe – 23.07. bis 23.08.

Element: Feuer

Dem Löwen eilt sein Ruf weit voraus: Er ist das Sternzeichen mit dem größten Geltungsdrang, er muss immer im Mittelpunkt stehen. Was soll man sagen: Es stimmt. Tatsächlich lässt sich der Löwe gerne bewundern. Er liebt es sein Können und sein Wissen zu präsentieren und von seinen Mitmenschen dafür Anerkennung zu bekommen. Doch der Löwe lässt auch andere in seinem Glanz strahlen.

Er ist hilfsbereit und gibt sein Wissen gerne weiter. Und der Löwe liebt es, gebraucht zu werden. Er kümmert sich gerne um seine Freunde und braucht Harmonie noch viel mehr als die Bewunderung. Wenn die Stimmung bei allen stimmt, ist die Party doch erst richtig schön. Und feiern kann der Löwe wie kein anderes Sternzeichen.

In der Liebe wird der Löwe mit einem Stier happy, der erträgt seine Macken mit viel Geduld und schenkt ihm die nötige Bewunderung. Vielversprechend ist auch die Beziehung mit einer Waage.

Jungfrau – 24.08. bis 23.09.

Element: Erde

Das Sternzeichen Jungfrau ist ein echter Analytiker oder eine Analytikerin. Die Jungfrau will alles ganz genau wissen, sie hinterfragt gerne und überprüft jedes Detail. Manche nennen das sorgfältig, andere pedantisch. Tatsächlich kann ihre Genauigkeit auf andere besserwisserisch oder misstrauisch wirken. Dabei kann die Jungfrau einfach nichts ausrichten gegen ihre Natur.

Dafür kann man sich sicher sein, was eine Jungfrau erledigt hat Hand und Fuß. Niemals würde sie etwas halbherzig machen. Bevor sie sich festlegt, hat sie in alle Richtungen recherchiert und alles genau abgewogen. Außerdem ist die Jungfrau sehr hilfsbereit und zuverlässig. Stress verträgt die Jungfrau gar nicht, der schlägt ihr auf den Magen. Eine ausgewogene Work-Life-Balance ist für ihr Wohlbefinden unerlässlich.

In der Liebe ergeben die Familienmenschen Jungfrau und Krebs ein tolles Team. Harmonisch läuft es auch mit dem Sternzeichen Stier.

Waage – 24.09. bis 23.10.

Element: Luft

Die Waage gilt als die Diplomatin unter den Tierkreiszeichen. Sie versucht immer die goldene Mitte zu finden und hilft Streitigkeiten zu schlichten. Dabei bleibt sie immer fröhlich und optimistisch. Sie sorgt in einer größeren Runde für Harmonie und gute Stimmung. Waagen gelten als sehr aufgeschlossen, kreativ und fürsorglich. Ihr Äußeres ist der Waage sehr wichtig. Manche halten sie daher für oberflächlich und eitel.

In der Liebe liegt sich die Waage nicht gleich fest. Sie genießt es lange umgarnt zu werden, muss aber aufpassen, dass sie den richtigen Partner dabei nicht verpasst. Den extrem hohen Ansprüchen der Waage genügt am ehesten der Steinbock.

 

Skorpion – 24.10. bis 22.11.

Element: Wasser

Ein Skorpion scheut niemals den steinigen Weg. Hindernisse nimmt er geradezu dankbar an. Er mault zwar kurz, doch eigentlich liebt und sucht er die ständige Herausforderung. Ein Skorpion findet immer eine Lösung. Niemals würde er einfach den Kopf in den Sand stecken. Konflikte zu analysieren ist seine große Stärke. Unstimmigkeiten spricht er entschlossen an und schafft sie, wenn möglich, gleich aus der Welt.

Der Skorpion kann noch lernen auch dem leichten Weg zu trauen. Ein Erfolg muss nicht immer hart erkämpft sein, um gefeiert werden zu dürfen.

In der Liebe läuft es für den Skorpion mit dem emotionalen Krebs besonders gut. Auch mit dem Sternzeichen Fische erwartet ihn eine tiefe und leidenschaftliche Verbindung.

Schütze – 23.11. bis 21.12.

Element: Feuer

Jeder sollte einen Schützen in seinem engsten Freundeskreis haben. Denn Schützen gelten als das Sternzeichen mit den meisten Stärken. Dazu zählen ihre unbändige Lebensfreude und Offenheit. Hast du Angst, dass deine Party ein Reinfall wird? Lade einen Schützen ein – oder besser zwei – und die Party wird ein Knaller.

Schützen tragen ihr Herz auf der Zunge und ihre Freunde auf Händen. Sie sind loyal, weltoffen und sehr tolerant. Hat der Schütze denn gar keine Schwäche? Doch klar, er ist ja kein Übermensch. Er neigt zur Eitelkeit und kommt manchmal ein wenig angeberisch daher.

In der Liebe wird es mit dem Widder besonders intensiv. Mehr Harmonie verspricht die Beziehung mit einer Waage.

Steinbock – 22.12. bis 20.01

Element: Erde

Er gibt es zwar ungerne zu, aber es stimmt: Der Steinbock ist so ehrgeizig, wie man es ihm nachsagt. Er hat sein Ziel fest im Blick und zeigt bemerkenswerten Fleiß und extreme Ausdauer, um es zu erreichen. Er kann sehr zäh sein und bisweilen auch verbissen. Er braucht Ordnung in seinem Leben und liebt es, Pläne zu machen und To-Do-Listen zu schreiben. Hauptsache er hat alles im Griff.

Manchmal muss der Einzelkämpfer noch lernen, dass es auch im Team Spaß macht, Erfolge zu feiern. Der Steinbock neigt dazu, sich zu überfordern und sollte sich immer genügend Pausen gönnen. Selfcare, Achtsamkeit und Meditation sollten auf seiner To-Do-Liste ganz oben stehen. Er gilt als sparsam und genügsam und ist bekannt für seinen trockenen Humor.

In der Liebe setzt der Steinbock am besten auf den fleißigen, treuen Stier. Auch mit der Jungfrau steht einem langen Liebesglück nichts im Wege.

Der Aszendent

Während das Tierkreiszeichen etwas über die Charaktereigenschaften einer Person aussagt, verrät der Aszendent etwas über deren Auswirkungen im Umgang mit anden Mitmenschen. Die Rolle des Aszendenten ist also beinahe ebenso wichtig in der Astrologie wie das Sternzeichen selbst.

Während unser Sternzeichen vor allem unseren Charakter beschreibt, sagen die 12 Tierkreiszeichen im Aszendenten viel aus über unsere Werte und Ziele. Was ist meine Rolle im Leben? Wo will ich hin? Was macht mich glücklich? Und nicht zuletzt: Wer macht mich glücklich? Wer sollte mich auf meinem Weg zu diesen Zielen begleiten?

Horoskope – das sagen sie aus

Aus der schematischen Darstellung von Sonne, Mond und Planeten, die zu einem bestimmten Zeitpunkt, von einem bestimmen Ort aus am Himmel zu sehen sind, lässt sich ein Horoskop erstellen. Kennt man den genauen Zeitpunkt und den Ort der Geburt eines Menschen, so lässt sich aus der Konstellation am Firmament sein ganz persönliches Horoskop erstellen. Dadurch erfährt man sein Tierkreiszeichen, auch Sternzeichen genannt und den Aszendenten. Beide zusammen geben Auskunft über seinen Charakter und seine Wirkung auf seine Mitmenschen.

Chinesische Sternzeichen

Die 12 chinesischen Tierkreiszeichen sind Ratte, Ochse, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein.

Die chinesischen Tierkreiszeichen gelten nicht für einen Monat, sondern jeweils für ein ganzes Jahr. Man ist also zum Beispiel im Jahr des Drachen geboren, wenn man Jahrgang 1988, 2000 oder 2012 ist.

Da sich die Tierkreiszeichen nach dem chinesischen Kalender richten, müssen Januar- oder Februar-Geborene am besten einen Online-Rechner benutzen um ihre Zeichen sicher zu erfahren. Der chinesische Mondkalender hat eine variable Anzahl von Tagen pro Jahr. Manche Jahre sind fast einen Monat länger als andere.

Die 12 Tierkreiszeichen lassen sich in drei Gruppen unterteilen. In Gruppe 1 gehören die Haus- und Nutztiere: Büffel, Pferd, Ziege, Hahn, Hund und Schwein.

In die Gruppe 2 gehören die Wild- und Jagdtiere: Tiger, Affe, Schlange, Hase und Ratte. Zur Gruppe 3 gehört einzig der mächtige Drache. Er gilt als Glücksbringer für die Chinesen.

Wann hat man welches Sternzeichen?

Wassermann – 21.01 bis 19.02.

Fische – 20.02. bis 20.03.

Widder – 21.03. bis 20.04.

Stier – 21.04. bis 20.05.

Zwilling – 21.05. bis 21.06.

Krebs – 22.06. bis 22.07.

Löwe – 23.07. bis 23.08.

Jungfrau – 24.08. bis 23.09.

Waage – 24.09. bis 23.10.

Skorpion – 24.10. bis 22.11.

Schütze – 23.11 bis 21.12.

Steinbock – 22.12. bis 20.01


Was sind die 12 Sternzeichen?

Wassermann

Fische

Widder

Stier

Zwilling

Krebs

Löwe

Jungfrau

Waage

Skorpion

Schütze

Steinbock 


Was ist das schlimmste Sternzeichen?

Als besonders schwierige Sternzeichen gelten Steinbock und Skorpion. Steinböcke gelten als pedantisch und knausrig. Skorpione als nachtragend und rachsüchtig. Sicher tut man beiden Tierkreiszeichen damit Unrecht, denn ihre Charaktereigenschaften sind sehr vielfältig und ihre Stärken überwiegen ihre Schwächen bei weitem.


Was ist das stärkste Sternzeichen?

Als das Sternzeichen mit den meisten Stärken gilt der Schütze. Er gilt unter anderem als überaus weltoffen, lebensfroh und tolerant. Wenn es bei der Stärke vor allem um Selbstbewusstsein und Mut geht, ist auf jeden Fall der Löwe ganz weit vorne.


Welche Sternzeichen haben einen starken Charakter?

Darunter fallen die Sternzeichen, die entweder durch ihre besonderen Stärken oder ihre Schwächen auffallen. Hier heben sich also Löwe und Schütze als auch Steinbock und Skorpion von den anderen ab.


Welche Sternzeichen sind hübsch?

Hübsch im Sinne von anziehend ist vor allem der Wassermann. Er hat eine enorme Anziehungskraft. Ebenso wie der Zwilling und der Stier. Als besonders attraktiv wird auch der Skorpion wahrgenommen.