Anzeige
Sexuelle Orientierung

 Bisexualität: Was bedeutet bi? Und welche Anzeichen sprechen dafür?

  • Veröffentlicht: 14.09.2023
  • 09:00 Uhr
Bisexualität meint die sexuelle und/oder romantische Anziehung zu beiden Geschlechtern.
Bisexualität meint die sexuelle und/oder romantische Anziehung zu beiden Geschlechtern.© annne - stock.adobe.com

Was bedeutet es, bisexuell zu sein? Wir erklären dir alle Formen, Unterschiede und die Bedeutung von BI+. Außerdem: So erkennst du, ob du vielleicht auch bi bist!

Anzeige

Bisexuell - was bedeutet das?

Bisexualität bedeutet, dass man sich zu mehr als einem Geschlecht hingezogen fühlt. Diejenigen, die sich als bisexuell bezeichnen, fühlen sich sexuell und/oder romantisch zu Menschen eines anderen Geschlechts sowie zu ihrem eigenen Geschlecht hingezogen.

Obwohl dies eine grundlegende Definition ist, sind bisexuelle Menschen eine vielfältige Gruppe. Jeder Mensch nimmt die sexuelle Orientierung anders wahr. Manche haben gleichermaßen für Männer und Frauen Gefühle, während andere ein Geschlecht mehr bevorzugen als ein anderes.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Bisexuell? Stehst du auf Männer oder Frauen?

Bisexuell: Was bedeutet das bei Männern und Frauen?

Die Bedeutung von Bisexualität ist bei Männern und Frauen im Wesentlichen die gleiche, da sie sich beide auf die Fähigkeit bezieht, eine Anziehung zu Personen verschiedener Geschlechter zu empfinden.

Bei bisexuellen Männern bedeutet dies, dass sie sowohl Männer als auch Frauen (oder zu Menschen mit anderen Geschlechtsidentitäten) anziehend finden. Also anders als schwul sein. Bisexuelle Frauen fühlen sich sowohl zu Frauen als auch zu Männern (oder zu Menschen mit anderen Geschlechtsidentitäten) hingezogen. Darin liegt der Unterschied zur Homosexualität.

Anzeige
Sexuelle Orientierung
Artikel

Auf wen stehst du so?

Sexuelle Orientierungen im Überblick

Auf wen stehst du so? Sexualität ist divers und das ist schön! Mit unserem Lexikon kannst du dir einen Überblick über die verschiedenen sexuellen Orientierungen verschaffen.

  • 22.11.2022
  • 14:53 Uhr

Bisexualität: 10 Hinweise, dass du bi sein könntest

Ganz wichtig: Die sexuelle Orientierung ist etwas, das wir sehr individuell wahrnehmen, es gibt keine festen Regeln oder Anzeichen, die für alle Menschen gleichermaßen gelten. Jeder Mensch kann seine Sexualität auf unterschiedliche Weise erfahren und leben.

Dennoch können einige Hinweise darauf hindeuten, dass du möglicherweise bisexuell bist. Hier sind 10 mögliche Zeichen:

1.     Anziehung zu verschiedenen Geschlechtern: Du interessierst dich für Menschen des gleichen Geschlechts als auch für Menschen des anderen Geschlechts (oder zu Menschen, die sich außerhalb des binären Geschlechtsspektrums befinden).

2.     Gefühle seit der Jugend: Du hattest schon immer das Gefühl, dass du sowohl zu Männern als auch zu Frauen eine Anziehung verspürt hast.

3.     Vielfältige Beziehungsgeschichte: Du hast romantische oder sexuelle Beziehungen sowohl zu Menschen des gleichen Geschlechts als auch zu Menschen des anderen Geschlechts gehabt.

4.     Fantasien und Träume: Du hattest romantische oder sexuelle Fantasien über Menschen verschiedener Geschlechter.

5.     Fluktuation der Anziehung: Deine sexuelle Anziehung kann im Laufe der Zeit variieren, wobei du zu unterschiedlichen Zeiten stärker für eines der Geschlechter fühlen kannst.

6.     Interesse an LGBT+-Themen: Du interessierst dich stark für LGBT+-Themen, Identitätspolitik und Vielfalt der sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität.

7.     Offenheit gegenüber Beziehungen: Du könntest dich in einer Beziehung mit einer Person jeden Geschlechts wohlfühlen.

8.     Identifikation mit dem Begriff "bisexuell": Der Begriff "bisexuell" fühlt sich für dich passend an und beschreibt deine sexuelle Orientierung am besten.

9.     Unterstützung für Vielfalt: Du setzt dich für die Rechte und Sichtbarkeit von Menschen mit verschiedenen sexuellen Orientierungen ein.

10.    Emotionale Resonanz: Du empfindest eine emotionale Resonanz, wenn dir bisexuelle Menschen begegnen und dir von ihren Erfahrungen berichten.

Anzeige

Bisexuell: Diese Flagge steht für Bisexualität

Die Flagge, die oft mit Bisexualität in Verbindung gebracht wird, hat drei horizontale Streifen. Oben ist sie pink, das symbolisiert die Anziehung zu Menschen desselben Geschlechts. Unten ist sie blau, die Farbe steht für die Anziehung zum anderen Geschlecht. In der Mitte überlappen beide Farben, die Flagge ist hier violett. Das steht für die Anziehung zu allen Geschlechtsidentitäten. Wusstest du, dass es noch viel mehr Pride Flags gibt? Wir erklären ihre Bedeutung! Ein wichtiges Zeichen gesellschaftlicher Akzeptanz setzt der Pride Month im Juni.

Diese Flagge symbolisiert Bisexualität.
Diese Flagge symbolisiert Bisexualität.© Maxim - stock.adobe.com
Anzeige

Welche Arten von Bisexualität gibt es?

Vielleicht fühlst du dich mehr von einem Geschlecht angezogen als von einem anderen. Aber was bedeutet es, wenn du dich zu verschiedenen Geschlechtern auf unterschiedliche Weise hingezogen fühlst?

Es kann zum Beispiel sein, dass du dir mit Menschen verschiedener Geschlechter eine romantische Beziehung vorstellen kannst, eine sexuelle aber nur mit Männern. Oder vielleicht hast du keine sexuellen Gefühle für jemanden, fühlst dich aber romantisch zu ihm hingezogen.

Dies wird manchmal als gemischte oder Kreuzorientierung bezeichnet: romantische Anziehung zu einer oder mehreren Geschlechtergruppen (oder keiner Geschlechtergruppe) und sexuelle Anziehung zu einer anderen (oder keiner).

Es ist möglich, bisexuell oder biromantisch zu sein, in Kombination mit anderen Orientierungen wie asexuell oder aromantisch. Spannender Fakt: Wissenschaftliche Untersuchungen haben herausgefunden, dass alle Frauen sowohl  lesbisch als auch bisexuell sein sollen.

Was ist Bi+?

"Bi+" ist eine Erweiterung des Begriffs "bisexuell" und soll eine inklusivere Darstellung der sexuellen Orientierung bieten. Während "bisexuell" traditionell auf eine Anziehung zu Menschen weiblichen oder männlichen Geschlechts hinweist, impliziert "Bi+" eine Offenheit für eine breitere Palette von Geschlechtsidentitäten, bezieht also zum Beispiel auch Transpersonen mit ein.

Was ist der Unterschied zwischen bisexuell und pansexuell?

Bisexualität wird oft mit Pansexualität verwechselt, das bedeutet, dass jemand sich zu allen Geschlechtern hingezogen fühlt, einschließlich Cisgender, Transgender, Agender, Non-Binary und anderen geschlechtsuntypischen Personen.

Diese Definitionen mögen sehr ähnlich erscheinen, aber es gibt einen deutlichen Unterschied. Bisexuell bedeutet, dass man mehrere Geschlechter begehrt, während pansexuell bedeutet, dass man sich zu allen Geschlechtern hingezogen fühlt.

Für viele Menschen in der LGBTQ-Gemeinschaft können sich diese Begriffe überschneiden. Manche Menschen können sich als bisexuell bezeichnen, haben aber dennoch für alle Geschlechter Gefühle. Ob man sich als bisexuell oder pansexuell bezeichnet, hängt in erster Linie von den individuellen Vorlieben ab.

Die Lebensweise von Bisexuellen

Entscheidungsunfähig, verwirrt, beziehungsunfähig oder einfach nur übertrieben horny: Das sind die fiesen Vorurteile, mit denen sich bisexuelle Personen ständig konfrontiert sehen. Und zwar werden sie nicht nur von Heteros, sondern teilweise auch von der LGBTQIA+-Community diskriminiert. "Entscheide dich!" scheinen beide Seiten zu schreien. Erschreckenderweise hat auch die Wissenschaft lange darauf beharrt, dass Bisexualität eine Einbildung sei, erst neuere Studien widerlegen das. Jüngste wissenschaftliche Untersuchungen belegen außerdem, dass bisexuelle Personen häufiger psychische Belastungen empfinden als homosexuelle.

Bisexuell zu sein bedeutet auch nicht automatisch, dass man auf Dreier steht oder weniger treu ist - auch das sind Vorurteile, mit denen Bisexuelle zu kämpfen haben.

Bisexuell: Kann ich meine Orientierung unterdrücken?

Genauso wenig wie heterosexuelle Menschen sich ihre Neigung aussuchen, tun es homo- oder bisexuelle Personen. Das Unterdrücken der eigenen sexuellen Orientierung kann oft emotional belastend sein und langfristige Auswirkungen auf das psychische Wohlbefinden haben. Jeder Mensch hat das Recht, seine sexuelle Orientierung zum Ausdruck zu bringen und zu leben, wie es für ihn am besten ist. Wir wünschen uns eine Welt, die so tolerant ist, dass niemand seine sexuelle Orientierung verbergen muss. Leider sind wir noch immer nicht am Ziel und es gibt noch heute verschiedene Gründe, warum jemand dazu neigen könnte, seine sexuelle Orientierung nicht offen zu zeigen. In einigen Situationen kann das Verbergen der sexuellen Orientierung als Schutzmechanismus dienen, um sich vor potenziellen negativen Konsequenzen zu bewahren.

Einige Menschen sind sich möglicherweise ihrer eigenen sexuellen Orientierung noch nicht vollständig bewusst oder fühlen sich unsicher in Bezug darauf. Auch das kann dazu führen, dass sie ihre Gefühle unterdrücken. Die Akzeptanz der eigenen sexuellen Orientierung kann eine persönliche Reise sein.

Mehr News und Videos
Best of: Die schönsten, schrägsten Backmomente

Best of: Die schönsten, schrägsten Backmomente

  • Video
  • 03:58 Min
  • Ab 6

© 2024 Seven.One Entertainment Group