Anzeige
Liebe und Finanzen

Finanzen in der Beziehung: Wieso streitet ihr euch ständig über Geld?

  • Aktualisiert: 29.03.2024
  • 17:10 Uhr
  • at
Finanz-Check: Alle (Kredit-)Karten auf den Tisch!
Finanz-Check: Alle (Kredit-)Karten auf den Tisch!© Mediteraneo - stock.adobe.com

Einer Umfrage zufolge wird in deutschen Beziehungen nur ungern über Vermögen und Einkommen gesprochen. Warum Verschwiegenheit ausgerechnet beim Thema Geld für Konflikte sorgen kann.

Anzeige

Vermögen und Einkommen: Geld als Tabuthema in Partnerschaften

Eine repräsentative Umfrage des Datingportals ElitePartner ergab, dass nur acht von zehn vergebenen Menschen über das Einkommen und das Vermögen des Partners oder der Partnerin Bescheid wissen. Dass die Deutschen nicht gerne über Geld reden, ist bekannt. Dass sich das bis in die Beziehung ziehen kann, ist aber doch verwunderlich, oder? Man teilt ein Bett, geht gemeinsam durch Höhen und Tiefen, feiert Karrieresprünge miteinander. Warum also nicht auch über Geld sprechen? Schließlich beeinflusst dieser Faktor unser Leben maßgeblich.

Unsere Finanzen und die Art, wie wir sparen und Geld ausgeben, wirkt sich auch auf unsere Zukunft aus. Wenn du seit Jahren in ETFs investierst, um dir eines Tages dein Traumhaus leisten zu können und dein Partner oder deine Partnerin keinen Cent anlegt: Kaufst du dann das Haus für euch beide? Wäre nicht fair, oder? Du siehst, es ist unheimlich wichtig, über Geld und die damit verbundenen Erwartungen zu sprechen. Du weißt nicht, wie du starten sollst? Wir haben 6 Tipps für ein gutes Gespräch über Finanzen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Ist es wirklich die ewige Liebe?

Ewige Liebe: Woran du erkennst, dass eure Beziehung fürs Leben ist

Wann Geld zum Streitthema wird

Laut bereits erwähnter Studie streiten sich 10 Prozent aller Befragten regelmäßig über Geld, 18 Prozent ab und zu. Eigentlich logisch, denn in den meisten Fällen haben Paare unterschiedliche Prioritäten. Vielleicht kauft er ausschließlich teure Bio-Lebensmittel, während sie gerne häufiger verreist. Wenn unterschiedliche Ansichten darüber herrschen, wofür Geld ausgegeben werden soll und wo man sparen kann, sorgt das für Reibung - erst recht, wenn man zusammenwohnt.

Doch auch ein unterschiedlich hohes Einkommen wird zum Auslöser für Beziehungsprobleme, wenn man nicht darüber spricht. Lädt sie ihn in den Urlaub ein, weil er es sich nicht leisten kann und führt das im Streit als Argument an, wenn es zum Beispiel um den Haushalt geht, wird es unangenehm.

Wenn eine:r von beiden mehr bezahlt, sollte das aus freien Stücken passieren. Also ohne hinterher eine Gegenleistung zu erwarten. Es sei denn, das war von vornherein so ausgemacht. Es kann auch passieren, dass ein:e Partner:in sich minderwertig fühlt, wenn er oder sie aufgrund des geringeren Lohns nicht bei allen Ausgaben und Aktivitäten mithalten kann. Schließlich soll die Finanzfrage keine Trennungsfrage werden.

Anzeige
Sabotierst du selbst deine Beziehung?
News

Psychologie der Liebe

Selbstsabotage in der eigenen Beziehung? So bekämpfst du deine Muster

Endlich eine Beziehung. Trotzdem steckst du in alten Mustern? Welche Ursachen laut Psychologie hinter Selbstsabotage stecken und wie sich das Verhalten in Beziehungen zeigt.

  • 29.03.2024
  • 09:00 Uhr

Wie regelt man die Finanzen in einer Beziehung?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort, weshalb es umso wichtiger ist, dass ihr euch offen austauscht und eine Lösung findet, mit der ihr beide zufrieden seid. Viele Paare, die zusammen wohnen, handhaben es so, dass Miete und andere Fixkosten abhängig vom Einkommen anteilig übernommen werden. Denkt man zum Beispiel an den Gender Pay Gap, der offenbart, dass Frauen generell schlechter bezahlt werden, ist es nur fair, Auszeiten, die durch Mutterschutz oder Care-Arbeit entstehen, einzukalkulieren. Ein drittes Konto, auf das beide einen festen Betrag einzahlen und von dem alle gemeinsamen Ausgaben abgehen, kann auch eine gute Möglichkeit sein, wenn jede:r sich gleichzeitig die finanzielle Freiheit bewahren möchte.

Tipp: Wenn am Monatsende auf dem gemeinsamen Konto etwas übrig bleibt, am besten auf das Tagesgeldkonto schieben. Gerade sind die Zinsen noch attraktiv und das Geld ist so jederzeit verfügbar. Damit erarbeitet ihr euch einen Puffer für Alltägliches - wie zum Beispiel die Spülmaschine, die ersetzt werden muss.

Über Geld zu sprechen, muss nicht unangenehm sein. Es kann euch beiden ein Gefühl von Sicherheit vermitteln und soll manchen Paaren sogar Spaß machen!

Mehr News und Videos
Narzisst
News

Beziehung mit einem Narzissten: An diesen klaren Anzeichen erkennst du seinen Narzissmus

  • 29.03.2024
  • 19:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group