Anzeige
Kurz vorm Liebesaus?

Trennung vor Weihnachten: Warum viele Paare kurz vor den Feiertagen Schluss machen

  • Aktualisiert: 22.12.2023
  • 08:00 Uhr
  • Sophia Nitsche
Verflixter Dezember? Wieso sich gerade jetzt so viele Paare trennen.
Verflixter Dezember? Wieso sich gerade jetzt so viele Paare trennen.© Westend61 GmbH

Weihnachten gilt als Fest der Liebe, doch paradoxerweise zeigt sich gerade in der Vorweihnachtszeit ein rasanter Anstieg von Trennungen. Wir verraten, warum und wie Paare die Weihnachtszeit unbeschadet überstehen.

Anzeige

Auch, wenn wir gerade die angeblich romantischste Phase des Jahres erleben - sie ist dennoch geprägt von Verpflichtungen und Erwartungen. Zwischen Familienfesten, der Suche nach dem perfekten Geschenk und dem Bemühen, allen gerecht zu werden, können leicht Spannungen in Partnerschaften entstehen. Laut einer Facebook-Studie, die Veränderungen im Beziehungsstatus untersucht hat, steigt die Trennungsrate in den zwei Wochen vor Weihnachten erheblich. Aber was steckt dahinter? Liegt es nur am Stress der Feiertage, oder verbirgt sich dahinter etwas anderes?

Im Clip: Ist es nur eine Krise oder Zeit für eine Trennung?

Anzeige
Anzeige

Warum ist die Vorweihnachtszeit so herausfordernd für Paare?

Dank Hollywood erleben wir die Vorweihnachtszeit rosa Wolke der Harmonie, doch für viele Paare stellt sie eine echte Belastungsprobe dar. Der Druck dieser Zeit ergibt sich aus verschiedenen Faktoren: finanzielle Sorgen, die Suche nach dem perfekten Geschenk, die Planung und Koordination der Feiertage, das oft angespannte Zusammentreffen mit der Familie des Partners oder der Partnerin. Zudem ist das Jahresende eine Zeit der Reflexion, in der viele über vergangene Ereignisse und mögliche Veränderungen im neuen Jahr nachdenken. Diese Kombination kann eine Beziehung stark belasten, manchmal bis zu dem Punkt, an dem Paare sich für eine Trennung entscheiden.

Irgendwie passt es nicht zwischen euch? Dann kann es sein, dass diese Beziehung vielleicht nicht zu deinen 3 Lieben im Leben gehört. Hast du bereits von einer Trennung geträumt? Das bedeutet es, wenn du dich unterbewusst trennst. Und: Scrooging ist ein fieser Dating-Trend. Wir verraten dir, wie er dir die Weihnachtszeit ruinieren kann. 

Paar glücklich: Wie man an Weihnachten Beziehungsprobleme überlebt
News

Harmonisch feiern

Krise an Weihnachten: So übersteht eure Partnerschaft das Fest der Liebe

Oh du Fröhliche? Fest der Liebe? Stille Nacht? Von wegen! Zwar freuen wir uns jedes Jahr aufs Weihnachtsfest, doch statt Liebe und Lametta gibt's wieder Stress und Streit. Nicht nur für Familien, auch für Paare sind die Weihnachtstage eine echte Belastungsprobe. Warum eigentlich? Und wie können wir es in diesem Jahr besser machen?

  • 22.12.2023
  • 15:40 Uhr
Anzeige

Den Weihnachtsstress meistern: Strategien für eine harmonische Beziehung

Klar, nicht jede Beziehung zerbricht in der Vorweihnachtszeit am Stress. Schwierige Phasen können sogar dazu beitragen, deinen Partner oder deine Partnerin besser zu verstehen. Das gemeinsame Weihnachtsfest, das Kennenlernen der Familien oder das erste gemeinsam gekochte Festmenü können tolle Erinnerungen schaffen. Hier kommen ein paar Ideen, wie der Dezember harmonisch - und ihr ein Paar - bleibt!

1. Gemeinsam statt Gegeneinander

Herausforderungen der Vorweihnachtszeit bewältigt ihr als Team! Plant gemeinsam, wie ihr die festlichen Vorbereitungen wuppt, und sorgt dafür, dass auch Raum für gemeinsame "Quality-Time" bleibt. Zeit für einen romantischen Abend oder einen Spaziergang durch die festlich beleuchteten Straßen - solche Momente lassen den Stress des Alltags vergessen.

Kleiner Reminder: Dankbarkeit, Vertrauen, Verständnis und Respekt sind wesentliche Bestandteile einer starken Beziehung. Auch eine offene und verständnisvolle Kommunikation ist wichtig. Ja, es kann sein, dass dein Partner oder deine Partnerin sich das Weihnachtsfest anders vorstellt. Vielleicht gibt es auch wunde Punkte aus dem familiären Umfeld, was das Fest betrifft? Dieses Thema solltest du sensibel ansprechen.

2. Selbstliebe als Fundament für eine gesunde Beziehung

Deine eigene mentale Gesundheit spielt eine entscheidende Rolle in der Beziehung. Gerade in stressigen Zeiten ist es wichtig, sich aktiv um das eigene Wohlbefinden zu kümmern. Selbstliebe ist der Schlüssel. Nimm dir doch mal vor, wohltuende Routinen in deinen Alltag zu integrieren, wie Dankbarkeitsübungen oder das Aufschreiben deiner Gedanken und Gefühle. Zögere nicht, auch mit Freund:innen über deine Sorgen zu sprechen, aber lasse dich nicht zu sehr von ihren Meinungen beeinflussen. Das hilft dir, mögliche Probleme zu verarbeiten, anstatt sie runterzuschlucken. Ein gesundes inneres Gleichgewicht stärkt auch deine Beziehung.

Dich interessiert die Astrologie? Hier erfährst du wie unterschiedlich die Sternzeichen mit einer Trennung umgehen.  Betrachte die Realität und ziehe deine Konsequenzen: Ist es Zeit für eine Trennung?

3. Akzeptanz von Veränderungen

Jede Beziehung durchläuft Phasen, in denen es wichtig ist, gemeinsame Ziele und ihre Umsetzung zu überdenken. Solltet ihr feststellen, dass ihr nicht mehr glücklich seid - unabhängig davon, ob gerade Weihnachtszeit ist oder nicht - ist es entscheidend, dies offen anzusprechen und zu akzeptieren. Ehrliche Gespräche sind in solchen Momenten unverzichtbar. Auch in der Liebe sollte es genug Raum für persönliche Entwicklung und Neubewertung geben. Auch das ist okay! 

Noch mehr interessante Themen für dich
Liebe oder nur noch Gewohnheit? Daran erkennst du es
News

Ist eure Beziehung nur noch Gewohnheit? 9 eindeutige Anzeichen, dass ihr etwas ändern müsst!

  • 05.03.2024
  • 15:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group