Anzeige
Internationaler Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Wann geht ein Eingriff in die Intimsphäre zu weit? Alle Infos und Hilfestellen

  • Veröffentlicht: 25.11.2023
  • 07:44 Uhr
  • Jessica Steffens
Alle relevanten Infos findest du hier.
Alle relevanten Infos findest du hier.© Jesse B/peopleimages.com - stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 25. November ist internationaler Aktionstag gegen Gewalt an Frauen.

  • Eine von drei Frauen in Deutschland erfährt in ihrem Leben sexualisierte Gewalt.

  • Erfahre hier, was unter sexualisierte Gewalt fällt und wo du Unterstützung findest

Anzeige

Aufdringliche Blicke, anzügliche Bemerkungen im Netz, übergriffige Berührungen - oder sogar Vergewaltigung. Sexualisierte Gewalt hat viele Facetten. Wie du sie erkennst und wo du Hilfe findest, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Was ist eigentlich sexualisierte Gewalt?

Von der Belästigung bis hin zu Vergewaltigung und Nötigung: Sexualisierte Gewalt beinhaltet jegliche Form sexueller Handlungen, die jemandem aufgezwungen werden. Sie kann Frauen überall begegnen und sollte niemals einfach hingenommen werden. Viel zu oft schämen sich Betroffene und haben Angst, nicht ernst genommen zu werden.

Dabei sind die persönlichen Grenzen immer individuell und können von keinem Außenstehenden gemessen werden. Du fühlst dich unwohl? Du willst dich einer bestimmten Situation entziehen oder empfindest das Verhalten einer anderen Person als unangebracht? Höre auf dein Bauchgefühl und mache deutlich: "Das geht mir zu weit!"

Anzeige
Anzeige
Catcalling
Artikel

Catcalling: Was ist das eigentlich genau?

Der Begriff "Catcalling" bezeichnet verschiedene Formen von sexueller Belästigung im öffentlichen Raum. Dazu gehören ungewollte Kommentare über dein Aussehen, aber auch explizite Aufforderungen zum Sex.

  • 22.11.2022
  • 14:27 Uhr

Solltest du selbst Opfer von sexualisierter Gewalt geworden sein oder jemanden in deinem Umfeld kennen, der davon betroffen ist/war, kannst du dich an folgende Hilfe-Nummern wenden:

  • Das Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch (0800 22 55 530) ist die Anlaufstelle für Betroffene von sexueller Gewalt in Kindheit und Jugend und ist auch online erreichbar.
  • Frauen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind, können sich bei all ihren Fragen an das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" (116 016) wenden. Das Hilfetelefon stellt auch den Kontakt zu Unterstützungseinrichtungen in der Nähe her.

Niemand von uns muss Belästigung und Grenzüberschreitung stillschweigend hinnehmen. Das gilt insbesondere auch beim Sex. Sollte dein Partner oder deine Partnerin etwas tun, womit du dich nicht wohlfühlst, dann stell das klar. Du musst die Situation niemals aushalten und darfst zu jedem Zeitpunkt "Nein" sagen!

So kannst du aktiv werden

Mit der Fahnenaktion #StellDichNichtSoAN setzt die Menschenrechtsbewegung 'Terre des Femmes' ein klares Zeichen gegen sexualisierte Gewalt und macht auf Missstände aufmerksam.

Aus Angst davor, nicht ernst genommen zu werden, trauen sich viele Frauen nicht, gegen grenzüberschreitende Handlungen vorzugehen. Einige reden sich vielleicht ein "Das war sicher nicht so gemeint" oder "Das hab ich bestimmt falsch verstanden".

Es umso wichtiger zu betonen: Sexualisierte Gewalt betrifft uns alle - direkt oder indirekt. Deshalb sollte jede:r von uns aufmerksam bleiben und aktiv gegen diese Form von Gewalt vorgehen.

'Terre des Femmes' bespielsweise bietet hierzu zahlreiche Mitmach- und Spenden-Aktionen an, bei denen Aufklärung und der Schutz von Mädchen und Frauen im Vordergrund stehen.

Anzeige

Hilfe-Zeichen: So zeigst du an, dass du Hilfe brauchst

Mit diesem Handzeichen signalisierst du, dass du Hilfe brauchst, ohne ein Wort zu sagen. Das Zeichen wurde während der Corona-Pandemie eingeführt, um Frauen insbesondere bei häuslicher Gewalt zu helfen. Das Handzeichen gibt an, dass du dich in einer Notsituation befindest und dringend Unterstützung benötigst.

Im Clip: Dieses Handzeichen solltest du kennen #signalforhelp

So machst du den stillen Hilferuf: Handfläche öffnen, den Daumen auf die Handfläche legen und die restlichen Finger schließen, sodass eine Faust entsteht.

Anzeige

Das kannst du tun

Du fühlst dich bedrängt? Weißt nicht, wie du reagieren sollst oder was du tun kannst? Versuche erst einmal, die eigenen Gedanken und Gefühle zu ordnen und horche in dich selbst hinein. Versuche zu definieren:

Was ist passiert?

Auch wenn du dich am liebsten nicht noch einmal in die Szene zurückversetzen willst, versuche einmal in Worte zu fassen, was passiert ist und frage dich selbst: Wurden deine individuellen Grenzen überschritten?

Suche Ansprechpartner:innen

Wende dich an eine Person, der du vertraust. Das kann ein:e Freund:in oder Familienmitglied sein. Berichte genau, was passiert ist und wie du dich in der Situation gefühlt hast. Du bist nicht allein! Gemeinsam könnt ihr euch an eine Hilfsstelle oder direkt an die Polizei wenden.

Anlaufstellen und Beratung

Anonyme Spurensicherung, Hilfe bei der Anzeige bei der Polizei und Psychotherapie: Das und mehr leisten zahlreiche Anlaufstellen für Frauen nach sexualisierten Gewalttaten. Hier findest du eine Übersicht zu zahlreichen Hilfestellen.

Noch mehr interessante Themen für dich:
Jahreshorokop 2024: Das halten die Sterne für dich im neuen Jahr bereit
News

Jahres-Horoskop 2024: Neue Abenteuer und kreative Durchbrüche! So wird dein Jahr

  • 22.02.2024
  • 14:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group