Anzeige

Bei David Garrett spielt die "Seven Nation Army" Geige

  • Veröffentlicht: 05.07.2024
  • 11:01 Uhr
Article Image Media
© Universal/Polydor

Das Wichtigste in Kürze

  • Passend zur Fußball-EM hat Stargeiger David Garrett eine der größten Stadionhymnen aller Zeiten in einer symphonischen Version veröffentlicht: "Seven Nation Army", im Original von den White Stripes. Es ist nach "Shape Of You" die zweite Single aus Garretts kommenden Crossover-Album "Millennium Symphony", das am 18. Oktober erscheinen wird.

Anzeige

Es ist der bekannteste Bass-Part der Rockmusik, der keiner ist: Die unvergessliche Melodie des Überhits "Seven Nation Army" von den White Stripes wird nämlich nicht, wie viele dachten, von einer Bassgitarre gespielt. Jack White verriet später, dass er einfach eine normale Gitarre durch den "Pitch Shift"-Effekt gejagt hatte. Das 2003 veröffentlichte Stück – oder vielmehr: vor allem der Gitarrenpart – entwickelte sich über die Jahre von einem Indie-Hit zu einem der größten Stadien-Songs aller Zeiten: Fußballfans auf der ganzen Welt singen immer wieder aus voller Kehle: "Daa dadada daa daa!"

Es ist also sicher kein Zufall, dass Stargeiger David Garrett zu EM-Zeiten genau diesen Song als zweite Single aus seinem Crossover-Album "Millennium Symphony" gewählt hat, das am 18. Oktober erscheinen wird. Bei Garrett wird "Seven Nation Army" seltsamerweise zugleich weicher und mächtiger. Was als stampfender Rocksong die Welt eroberte, funktioniert auch mit einer Geige im Lead und einem Symphonie-Orchester im Rücken.

David Garrett liebt Grenzgänge dieser Art. Durch die Ausbildung an der renommierten Juilliard School als Geiger und Komponist und einer privaten Liebe zur Rock- und Popmusik vereint er wie kein Zweiter die Welt der Symphonie mit der Welt der Radio- und Stadion-Hymnen. Schon mit seiner Version von Ed Sheerans "Shape Of You" kündigte der Deutsch-Amerikaner das Album "Millennium Symphony" an, auf dem er einige der größten Hits der letzten 25 Jahre neu interpretiert: Lieder von Harry Styles, Ed Sheeran, Shawn Mendes & Camila Cabello, Miley Cyrus, The Weeknd, Taylor Swift, The White Stripes, David Guetta, Coldplay, Beyoncé, Rihanna, Kylie Minogue, My Chemical Romance, Udo Lindenberg & Apache 207 und viele andere mehr werden in neuen symphonischen Versionen zu hören sein, bei denen Garrett natürlich nicht nur sprichwörtlich die erste Geige spielt.

Die Herausforderungen dabei erklärt David Garrett so: "Jedes einzelne Werk muss für sich schlüssig und musikalisch differenziert arrangiert werden und braucht dementsprechend einen individuellen Ansatz. Das erfordert viel Feingefühl; etwas, was ich in der Welt der Klassik gelernt habe. Bach und Beethoven spielt und empfindet sich ja auch nicht gleich. So ist es auch mit populärer Musik. Man braucht ein Gespür dafür, die Identität des Originals beizubehalten, während man ihm gleichzeitig seine eigene Note verleiht. Was die Produktion angeht, ist ´Millennium Symphony` mein mit Abstand modernstes Crossover-Album."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

© 2024 Seven.One Entertainment Group