Anzeige
Dildo-Reinigung

Wie reinige ich einen Dildo? Die besten Hygiene-Tipps

  • Veröffentlicht: 10.09.2023
  • 10:00 Uhr
Wie reinige ich einen Dildo richtig?
Wie reinige ich einen Dildo richtig?руслан малыш - stock.adobe.com

Nach dem Gebrauch ist eine Dildo-Reinigung sehr wichtig. Für die optimale Hygiene und risikofreien Spaß mit deinen Sextoys solltest du hier einige Tipps beachten.

Anzeige

Egal, in welcher Körperöffnung ein Dildo eingesetzt wurde – nach dem Gebrauch sollte der Dildo einer Reinigung unterzogen werden, um dann im hygienisch einwandfreien Zustand sicher verpackt auf seinen nächsten Einsatz warten zu können. Dildos und andere Sexspielzeuge können nicht nur Geschlechtskrankheiten übertragen, wenn du das Toy beim Liebesspiel mit einem anderen Partner nutzen solltest – ein unzureichend gereinigter Dildo kann auch zu Scheidenpilz oder anderen Infektionen führen.

Im Clip - Best of Sextoys: Das empfiehlt der Profi

Best of Sextoys: Das empfiehlt der Profi

Anzeige
Anzeige

Die richtige Dildo-Reinigung

Ein Dildo ist ein beliebtes und vielseitiges Sexspielzeug, das für intime Momente genutzt wird. Um die Freude an der Verwendung zu erhalten und die Gesundheit zu wahren, ist es entscheidend, dass der Dildo nach jeder Anwendung gründlich gereinigt wird. Die richtige Hygiene trägt nicht nur zur Langlebigkeit des Spielzeugs bei, sondern verhindert auch das Risiko von Infektionen und Irritationen. Hier sind einige der besten Hygiene-Tipps für die Reinigung deines Dildos:

Vor der ersten Verwendung des Dildos

Bevor du deinen neuen Dildo zum ersten Mal benutzt, ist es wichtig, ihn gründlich zu reinigen. Manchmal können Herstellungs- oder Lagerungsrückstände vorhanden sein, die unangenehm sein könnten.

Anzeige

Warmes Wasser und milde Seife

Die einfachste und effektivste Methode, deinen Dildo zu reinigen, ist die Verwendung von warmem Wasser und milder Seife. Achte darauf, dass du eine unparfümierte, ph-neutrale Seife verwendest, um Irritationen zu vermeiden. Wasche den Dildo vorsichtig von Hand und spüle ihn gründlich ab, um alle Seifenreste zu entfernen.

Spezielle Sexspielzeug-Reiniger

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann im Sexshop auch extra Reinigungsmittel nur für sein Spielzeug kaufen. Diese Reiniger sind antibakteriell und antiviral, sodass sie Keime effektiv beseitigen können. Hier solltest du jedoch beachten, dass sich die Reinigungsflüssigkeit auch mit dem Material deines Dildos verträgt. Befolge die Anweisungen des Herstellers, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Anzeige
Eine junge Frau greift nach einem Vibrator
Artikel

clever hand anlegen

Vibrator: Das musst du zum Sexspielzeug wissen

Du suchst einen Vibrator – aber kannst dich nicht zum Kauf entscheiden? Wir stellen dir die heißesten Typen an elektronischen Lovern im Vergleich vor: von Auflegevibrator bis Vibratorei. So findest du den besten für dich!

  • 15.04.2023
  • 09:00 Uhr

Desinfektion des Dildos

Eine Dildo-Reinigung von Dildos aus Hartplastik, Silikon, Acryl, Jelly oder Vinyl sollte nur mit Seife und Wasser stattfinden. Einen Dildo aus Silikon oder rostfreiem Stahl kannst du auch desinfizieren, indem du ihn in kochendes Wasser legst und bis zu zehn Minuten auskochst. Diese Methode solltest du jedoch nicht bei batteriebetriebenen Vibratoren anwenden, da dort Wasser ins Batteriefach eindringen und den empfindlichen Mechanismus zerstören könnte. Auch Dildos aus Glas dürfen auf keinen Fall ausgekocht werden, da das Material sonst zerspringen kann.

Anzeige

Vermeide aggressive Chemikalien

Wer es mit der Hygiene sehr genau nimmt, könnte vielleicht glauben, dass es für besondere Sauberkeit sorgt, eine Dildo-Reinigung mit Desinfektionsmittel oder gar Bleichmittel sei eine gute Idee, um Körperflüssigkeitsreste zu entfernen und alle Bakterien und Viren abzutöten. Hiervon rät Reinigungsexpertin Jolie Kerr in der "Huffington Post" jedoch dringend ab. Man solle seine Sextoys auf keinen Fall mit Bleichmittel oder Reinigungsalkohol traktieren, sondern nur Mittel verwenden, die man auch selbst an und im Körper anwenden würde.

Merke: Verwende niemals alkoholhaltige Lösungen, Bleichmittel oder scharfe Reinigungsmittel, da sie das Material deines Dildos beschädigen und die empfindliche Haut irritieren können.

Anschließendes Trocknen

Nach der Reinigung solltest du den Dildo gründlich abtrocknen. Am besten lässt du ihn an der Luft trocknen, um das Risiko von Fusseln oder Schmutzpartikeln zu minimieren. Verwende keine Handtücher oder Papiertücher, die möglicherweise Fasern hinterlassen.

Aufbewahrung des Dildos

Bewahre deinen sauberen und trockenen Dildo an einem kühlen, trockenen und staubfreien Ort auf. Idealerweise bewahrst du ihn in einem speziellen Aufbewahrungsbeutel oder einer Schachtel auf, um ihn vor Verunreinigungen zu schützen.

Kondome verwenden

Wer beim lustvollen Spiel mit seinem Sexspielzeug ganz sicher gehen will, sollte seinen Dildo nicht nur vor und nach dem Gebrauch sorgfältig reinigen, sondern dem Spielzeug während der Benutzung einfach ein Kondom überziehen. Dies verringert das Risiko einer Übertragung von Bakterien oder sexuell übertragbaren Infektionen.

Allgemeiner Tipp

Die regelmäßige und sorgfältige Reinigung deines Dildos gewährleistet nicht nur eine hygienische Verwendung, sondern auch eine anhaltende Freude an diesem persönlichen Vergnügen. Achte darauf, die Reinigungsempfehlungen des Herstellers zu beachten, um die Lebensdauer deines Dildos zu maximieren und mögliche Gesundheitsrisiken zu minimieren.

Das könnte dich auch interessieren
Eltern-WG: Madita lebt mit ihrer Ex-Partnerin unter einem Dach

Eltern-WG: Madita lebt mit ihrer Ex-Partnerin unter einem Dach

  • Video
  • 04:46 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group