Alle Nudel-Rezepte im Überblick

Tipps und Rezepte für Gerichte mit Nudeln

Nudeln gibt es heutzutage in allen nur denkbaren Variationen: Sie werden aus gemahlenem Getreide, Hülsenfrüchten, Gemüse und vielerlei anderen Zutaten hergestellt und sind in den meisten traditionellen Küchen rund um den Globus ein fester Bestandteil. Kein Wunder, denn Nudeln schmecken nicht nur besonders lecker, sondern machen außerdem satt und können in unzähligen Gerichten verarbeitet werden. Ob als Fusilli, Spaghetti, Reisnudel oder Zoodles – unsere Rezepte zeigen jede Menge Inspirationen für neue Gerichte mit Nudeln. Dazu gibt es die wichtigsten Tipps mit Geling-Garantie.

Nudeln als Energielieferant: Wie gesund sind Nudeln?

Wenn es um klassische Nudeln als Teigwaren geht, scheiden sich beim Thema Gesundheit oft die Geister: Der eine kann ohne Spaghetti & Co. nicht leben, wohingegen der andere sie als Kalorien- und Kohlenhydratbomben verteufelt. Doch wie steht es um die Nudel eigentlich wirklich? Fakt ist: Nudeln aus Hartweizengrieß sowie auch Vollkornnudeln besitzen zwar einen großen Anteil an Kohlenhydraten, diese sind jedoch in die Kategorie der "komplexen Kohlenhydrate" einzuordnen. Das heißt, dass die in ihnen enthaltene Energie langsam an den Körper abgegeben wird. Für eine figurbewusste Ernährung ist das durchaus förderlich. Wer also gern selbstgemachte Sommerpasta genießen möchte, muss danach nicht gleich Diät halten. Tatsächlich sind es bei den meisten Nudelgerichten ohnehin viel eher die Soßen, die kalorienmäßig gewaltig zu Buche schlagen. Gemüsenudeln wiederum, die mit einem Spiralschneider oder anderen Küchengeräten aus Zucchini, Karotten & Co. hergestellt werden, sind ohnehin die ideale Ergänzung für alle, die auf eine figurbewusste Ernährung achten wollen. Vorsicht ist allerdings bei Reis- und Glasnudeln geboten: Diese bringen je nach Zubereitungsart mehr Kalorien mit sich und verfügen gleichzeitig über weniger gesunde Eiweiße und Ballaststoffe. Diese Nudelarten sollten deshalb nur in Maßen genossen werden.

Nudeln richtig zubereiten: Darauf solltest du achten

Wer ein leckeres Wildragout mit Bandnudeln oder eine klassische Bolognese mit Spaghetti kochen möchte, der sollte wissen, wie Nudeln wirklich perfekt gelingen. Schließlich hat sich schon jeder einmal über verkochte oder viel zu harte Nudeln auf dem Teller geärgert. Für typisch italienische Pasta mit einer perfekten Bissqualität ist es zunächst einmal wichtig einen ausreichend großen Topf mit genügend Wasser aufzusetzen. Pro 100 Gramm Nudeln sollte dabei am besten ein Liter Wasser im Topf landen. Erst wenn das Wasser kocht, wird das Salz hinzugegeben, bevor dann auch die Nudeln im heißen Wasser baden dürfen. Öl hingegen gehört nur dann optional ins Nudelwasser, wenn eine große Portion gekocht werden muss und deshalb das Risiko besteht, dass diese aneinanderkleben. Letzteres kann jedoch auch vermieden werden, indem die Nudeln während des Kochens hin und wieder umgerührt werden. Besonders wichtig für ein perfektes Kochergebnis: Die für die jeweilige Pasta empfohlene Garzeit einhalten. Nachdem die Nudeln al dente sind, werden sie abgegossen, aber nicht abgeschreckt. Denn das ist ein typischer Fehler vieler Hobbyköche: Wer seine Pasta nach dem Kochen mit kalten Wasser abschreckt, sorgt dafür, dass die Soße später nicht mehr an den Nudeln haftet.

Die richtige Soße: Gerichte mit Nudeln perfektionieren

Wer mit Nudeln kochen möchte, hat viele Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben. Am häufigsten werden Nudeln mit schmackhaften Soßen kombiniert. Ein echter Klassiker ist die allseits beliebte Tomaten-Soße, die ebenso schnell wie einfach zuzubereiten ist. Etwas raffinierter und herzhafter wird es, wenn Chili, Ingwer oder fruchtige Komponenten wie Mango oder Birne hinzukommen. Wer Nudeln mit Soße serviert, sollte die frisch gekochte Pasta am besten direkt in der Soße schwenken und dann auf dem Teller anrichten. So kannst du sicherstellen, dass Nudeln und Soße dieselbe Temperatur haben und alle Komponenten sich optimal verbinden.

Du liebst leckere Pasta und hast allgemein ein Faible für die italienische Küche? Dann solltest du auch unsere Rezepte für typisch italienische Pizza entdecken und raffinierte Variationen des beliebten Italo-Klassikers kennenlernen.