Anzeige
Sex übers handy

Sexting: Was ist das? Die 10 besten Tipps, Ideen und Beispiele

  • Veröffentlicht: 07.04.2023
  • 09:00 Uhr

Komm, Baby, schick’s mir! Beim Sexting geht es darum, sich online gegenseitig heiß zu machen. Das geht per Text- und Sprachnachricht, Foto oder Video. Wir verraten dir die besten Tipps, um deinen Bildschirm zum Glühen zu bringen. Ganz ohne Peinlichkeiten, dafür mit Happy End!

Anzeige

Sexting einfach erklärt: Was ist das?

Fangen wir ganz von vorne an: Sexting setzt sich aus den beiden Wörtern "Sex" und "Texting" zusammen. Es handelt sich beim Sexting um sexuell eindeutige Nachrichten, die per Direktnachricht oder SMS versendet werden - sozusagen digitaler Dirty Talk. Das können (Nackt-)Fotos, Videos, Sprachnachrichten oder reine Textnachrichten sein. Gerne auch mit Emojis, um das Geschriebene zu unterstreichen oder mit einer anderen, sexy Bedeutung zu versehen. Sexting sollte einvernehmlich zwischen Menschen stattfinden, die sich gut kennen und respektvoll behandeln. Dann ist diese Form der Intimkommunikation eine super Möglichkeit, sich gegenseitig zu erregen oder sogar Cybersex zu haben.

Anzeige
Anzeige

Sexting Beispiele: Die 10 besten Tipps für erotische Nachrichten

Du weißt nicht, wo du anfangen sollst beim digitalen Dirty Talk? Keine Sorge, mit den folgenden Sexting-Beispielen bist du bestens auf ein paar heiße Chatverläufe vorbereitet. Denke daran, vorher sicher zu gehen, dass dein:e Chatpartner:in auch wirklich bereit ist - egal zu welcher Tages- und Nachtzeit. Es wäre wirklich unangenehm, wenn deine Nachrichten auch von anderen gelesen werden können.

Du bist unsicher, was du sagen sollst, um das Sexting-Gespräch in Gang zu bekommen? Wir haben Inspiration für dich. Mit diesen Beispielen und Tricks klappt das Sexting garantiert.

Wenn es romantisch statt heiß werden soll, schreib doch mal einen Liebesbrief! Wir haben ein paar Ideen, die dir helfen, die richtigen Worte zu finden. Auch wenn du eine Liebeserklärung planst: Hier kommen 25 Arten, "Ich liebe dich" zu sagen! Und: So verführst du einen Mann.

Das Feuer entfachen - der ideale Sexting-Auftakt:

  • Was machst du gerade? Ich habe so Lust auf dich.
  • Ich denke gerade an letzte Nacht / unser letztes Mal / deinen letzten Besuch…
  • Was würdest du (mit mir) tun, wenn ich jetzt neben dir liegen würde?
  • Ich kann es kaum erwarten, dich heute Abend / morgen wieder zu berühren / zu küssen.
  • Ich habe heute Nacht / gerade von dir geträumt. Willst du wissen, was im Traum passiert ist?
  • Weißt du noch XY? Darauf hätte ich gerade sehr Lust.
  • Mein Körper sehnt sich nach dir. Wo würdest du mich gerade am liebsten küssen?
  • Meine neuen Dessous sind angekommen. Willst du sie mal sehen?
  • Ich wünschte, du wärst gerade hier. Willst du wissen, was ich dann mit dir machen würde?
  • Ich liege gerade im Bett und muss an dich denken. Was machst du?
Anzeige
Sex-Fantasien
Artikel

Sex-Fantasien

Sex-Fantasien gibt es viele, doch manchmal braucht man etwas Hilfe, um sie wahr werden zu lassen.

  • 04.05.2022
  • 18:23 Uhr

Keep the fire burning - Beispiele für die heiße Phase:

  • Wenn ich an dich denke, fängt mein Herz an zu rasen / werde ich ganz feucht / werde ich ganz hart.
  • Was wolltest du im Bett schon immer mit mir ausprobieren?
  • Ich hätte gerade sehr große Lust auf XY. Und du?
  • Meine Hand ist bereits in meinem Schritt. Erzähl mir, was dich heiß macht.
  • Ich kann nicht genug von dir bekommen. Du machst mich so heiß / scharf / geil.
  • Ich liebe es, wenn du mich hier berührst / an meinen Haaren ziehst / mich von hinten nimmst.
  • Stell dir vor, ich liege nackt neben dir im Bett. Wo würdest du mich zuerst küssen?
  • Ich möchte gerade nichts lieber, als dich komplett in mir aufzunehmen / deinen Penis mit meinen Lippen zu liebkosen / deinen Körper zum Vibrieren zu bringen / deine Klitoris zu lecken, bis du kommst.
  • Weißt du, was ich mit dir heute Abend / morgen / bei unserem nächsten Wiedersehen gerne ausprobieren würde?
  • Ich liebe deine Brüste / deinen Hals / deinen Po und wünschte, ich könnte dich jetzt küssen / streicheln.
Anzeige
Anzeige

(Gemeinsam) zum Ende kommen - Beispiele für das Finale:

  • Ich bin gekommen, aber ohne dich ist es nur halb so schön. Komm schnell her!
  • Das war unglaublich. Lass uns XY für das nächste gemeinsame Mal merken.
  • Wenn das gerade schon so heiß war, kann ich mir nur erträumen, wie es wird, wenn du endlich wieder bei mir bist.
  • Wow, das war der Wahnsinn. Jetzt träume ich sicher nur von dir.
  • Ich kann unser nächstes Mal kaum erwarten.
  • Komm schnell zu mir, sonst verpasst du das Finale…
  • Mein Körper explodiert vor Sehnsucht nach dir.
  • Genau das habe ich gerade gebraucht. Danke für dieses heiße Erlebnis.
  • Wenn du später / morgen / nächste Woche nach Hause kommst, lassen wir das wahr werden.
  • Lust auf eine Wiederholung?

Sexting Emojis: Diese Icons sorgen für extra Funken beim Schreiben

Wie bei allen digitalen Chats, kommst du auch beim Sexting nur schwer ohne die Verwendung von Emojis aus. Einerseits lassen die kleinen Bildsymbole Platz für unsere Fantasie. Andererseits sind sie super praktisch, wenn es Richtung Höhepunkt geht und du nur noch wenig Kapazität zum Tippen hast.

Dabei kannst du von allerlei Obst und Gemüse bis hin zu speziellen Handzeichen so gut wie alles verwenden. Damit du die Übersicht behältst und direkt das richtige Emoji beim Sexting findest, haben wir hier eine Liste für dich zusammengestellt:

  • 🍑 Der Pfirsich: Das sicherlich gängigste Sexting-Emoji, das du auch aus den sozialen Medien kennst. Das kleine Früchtchen steht für einen knackigen Po, kann aber auch als Zeichen für die Vulva eingesetzt werden. Der Kontext macht's!
  • 🍆 Die Aubergine: Der Phallus unter den Gemüsesorten steht für einen (großen) Penis.
  • 🍭 Der Lolli: Auch Süßes darf beim Sexting nicht fehlen. Der Lolli symbolisiert, dass du gerne etwas - oder jemanden - lecken möchtest, impliziert also Oralsex.
  • 👆 Der Finger: Während er meist als Mahnung in normalen Chatverläufen vorkommt, weist er beim Sexting auf das Fingern hin.
  • Das Sternzeichen Krebs: Wenn es um die Intimkommunikation geht, müssen auch die Sterne ran. Wie du dir vielleicht denken kannst, wird das Symbol für die Sexstellung 69 benutzt und meint somit den doppelten Oralsex.
  • 🔥 Die Flamme: Universell einsetzbar! Das Emoji macht jeden Chatverlauf heiß und sexy. So eignet sich die Flamme bestens dazu, Sexting in Gang zu bringen und zu schauen, ob dein:e Chatpartner:in ebenfalls Lust hat.
  • 👌 Das "Okay": Okay sollte beim Sexting alles sein, was sich gut anfühlt und einvernehmlich geschieht. Das Emoji weist im Verlauf allerdings nicht auf den aktuellen Gemütszustand, sondern auf alle möglichen Körperöffnungen hin, in die du etwas einführen kannst. Meist wird es auf die Vagina bezogen und mit anderen Finger-Emojis kombiniert.
  • 🌭 Der Hotdog: Beim Sexting spielen nicht nur Obst und Gemüse eine Rolle. Der Hotdog symbolisiert entweder einen Penis in einer Vagina oder Analsex. Wieder einmal ist der Kontext entscheidend!
  • 💦 Die Schweiß- / Wassertropfen: Während Sex ganz allgemein gerne auch schweißtreibend ist, stehen die Tropfen in diesem Fall für den Orgasmus.
  • 🥪 Das Sandwich: Beim Sexting musst du die Grenze nicht zwischen dir und deinem Partner oder deiner Partnerin ziehen. Das Sandwich verweist auf den Wunsch nach einem Dreier - auch wenn er nur in eurer Fantasie stattfindet.

Du brauchst noch mehr Inspiration? Hier findest du noch viele weitere Sex-Emojis.

Welche Regeln gibt es beim Sexting?

Allgemein gilt bei allen Sex-Tipps: Alles kann, nichts muss. Du und dein:e Chatpartner:in sollten sich wohlfühlen und einander vertrauen. Logischerweise sollten alle Beteiligten alt genug sein, um auch im echten Leben sexuell aktiv zu sein. Abgesehen davon solltest du niemals Aufnahmen von dir machen, wenn du dich dabei unwohl fühlst oder dein Gegenüber es sogar von dir verlangt. Das Erpressen von Fotos und Videos nennt man übrigens Sextortion.

Lasse dich außerdem nicht in vorherrschende Geschlechterrollenerwartungen zwängen. Wie deine Nudes als Frau, Mann oder nicht binäre Person auszusehen haben, entscheidest alleine du. Sicherlich hast du im Internet bereits das ein oder andere Nacktfoto gesehen und gewisse Posen im Kopf gespeichert. Du musst diese Bilder jedoch nicht genau so wiedergeben. Vor allem junge Menschen geraten in Situationen des Gruppenzwangs oder denken beim ersten Schwarm, sie müssen hier einem gewissen Protokoll folgen. Doch das ist Quatsch. Hör immer auf dein Bauchgefühl.

Warum kann Sexting gefährlich sein?

Bevor es losgehen kann, solltest du dir einige Gefahren bewusst machen. Wie bei allen Aktivitäten im Internet, solltest du nämlich auch beim Sexting vorsichtig handeln. Die Wahl der richtigen Kommunikationsapp ist der erste Schritt. Signal oder Telegram eignen sich besonders gut für das Empfangen und Schicken erotischer Inhalte.

Eine sehr reale Gefahr ist das ungefragte Empfangen von Dickpicks. Das sind Bilder, die einen Penis zeigen. Leider kommt das auf Online-Plattformen recht häufig vor und ist ein klarer Fall von sexueller Belästigung. In Deutschland gibt es bereits einen Paragrafen, der die ungewünschten Penisbilder unter Strafe stellt. Dabei droht eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Auch das Weiterleiten von freizügigen Aufnahmen ist strafbar. Solltest du doch einmal in die Situation geraten, dass deine Fotos oder Videos unerlaubt an andere weitergeben worden sind, denke daran: Das ist illegal und du kannst es zur Anzeige bringen.

Wirst du aufgrund deiner Sexting-Aktivitäten gemobbt, ob online oder im echten Leben, wende dich bitte an eine Vertrauensperson. Du bist nicht allein und kannst dir auch anonym Hilfe suchen. Das Opfer-Telefon des Weißen Rings erreichst du beispielsweise kostenfrei unter 116 006 oder per Mail.

Ist Sexting okay?

Auf jeden Fall! Solange du die oben genannten Regeln beachtest, dich selbst wohl fühlst, dein Gegenüber mit Respekt behandelst und ihr in beidseitigem Einverständnis handelt. Denke dran, dass du Sexting sowie andere sexuelle Praktiken auch jederzeit abbrechen darfst, wenn es dir doch zu viel wird. Manchmal sind unsere Fantasien in der Umsetzung doch nichts für uns, und das ist in Ordnung. Probiere Sexting achtsam aus, um herauszufinden, was dir gefällt. Hat er oder sie keine Zeit zum Chatten? Die besten Tipps und Techniken  zu Selbstbefriedigung und Masturbation findest du hier!

Sexting-Tipps: So vermeidest du Peinlichkeiten

Wenn das digitale Vorspiel einmal so richtig Fahrt aufgenommen hat, geht die Konzentration schnell flöten. Bevor du dich ans Tippen machst, solltest du die folgenden Tipps verinnerlichen. So wird es bestimmt nicht peinlich!

  • Rechtschreibung ist sexy: Im Eifer des Gefechts kann es schon mal zu einem Tippfehler kommen. Trotzdem kann die Rechtschreibung schnell das virtuelle Feuer zum Erlöschen bringen. Deine Nachricht wirkt dann unaufmerksam und diesen Eindruck willst du ganz sicher vermeiden.
  • Lies zwischen den Zeilen: Während Sexting gerne Raum für deine Fantasien lassen darf, sollten deine Nachrichten nicht zu vage sein. Stell dir vor, du beginnst den Chat mit "Was hast du gerade an?" und brichst damit ungewollt ein Gespräch über das Wetter vom Zaun.
  • Eine Prise Provokation: Beim Sex offen zu kommunizieren, ist sicher nicht leicht! Das erfordert Mut. Sexting ist nichts für Schüchterne. Besonders, wenn Sexting zu Cybersex führen soll, gehört schon ein bisschen Provokation dazu.
  • Wähle den richtigen Empfänger oder die richtige Empfängerin: Die vielleicht peinlichste Situation beim Sexting ist, wenn deine Nachricht an die falsche Person verschickt wird. Dafür bist du leider komplett selbst verantwortlich. Checke also nicht nur den Inhalt, sondern auch den Namen des Kontakts. Aus "Maike" und "Patrick" können sonst ganz schnell "Mama" und "Papa" werden.
  • Vom Chat ins Bett: Sexting soll in erster Linie heiß machen und die Vorfreude auf ein Wiedersehen steigern. Fantasien austesten ist sexy und der Chat bietet ein sicheres Umfeld dafür. Treibe es allerdings nicht zu weit, denn im besten Fall sollte das digitale Lustspiel später auch umgesetzt werden können.
Das könnte dich auch interessieren
Frau und Mann umarmen sich
News

Die Geheimnisse der Männer: 4 Phasen, wie sie sich verlieben

  • 27.09.2023
  • 12:56 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group