Anzeige
Solo & happy

Single-Leben ohne Stress: Bye, bye Männer - Darum sind Frauen alleine am glücklichsten!

  • Aktualisiert: 29.03.2024
  • 17:20 Uhr
  • at
Single und glücklich: Immer mehr Frauen entscheiden sich bewusst dafür, solo zu bleiben.
Single und glücklich: Immer mehr Frauen entscheiden sich bewusst dafür, solo zu bleiben.© Drobot Dean / Adobe Stock

Am glücklichsten sind Frauen ohne Mann und ohne Kinder, das haben Forschende herausgefunden. Und eine weitere Studie belegt: Mit steigendem Alter wächst der Wunsch von Frauen, allein zu leben. Was steckt dahinter?

Anzeige

Laut Studie: Unverheiratete, kinderlose Frauen sind am glücklichsten

Es war Professor Paul Dolan von der London School of Economics, der der Frage nachgegangen ist, was Frauen eigentlich glücklich macht. Das Ergebnis mag empören: Am gesündesten und glücklichsten sind laut Dolan unverheiratete Frauen ohne Kinder.

Damit nicht genug: Verheiratete Frauen sind nicht nur unzufriedener, sondern auch anfälliger für körperliche sowie seelische Erkrankungen. Laut Statistik sterben sie sogar früher! Grund dafür ist die erhöhte Belastung, der verheiratete Frauen oft ausgesetzt sind. Klar: Sie jonglieren heute oft Karriere, Kinder und Mann. Die Anstrengung, alle Bälle in der Luft zu halten, ist enorm. Im Rahmen der sogenannten Vermächtnisstudie wurde Anfang 2023 das Phänomen der Geschlechterungleichheit in unserer Gesellschaft und dessen Auswirkungen analysiert.

Dafür wurden insgesamt 4.211 Personen im Alter von 23 bis 65 Jahren befragt. Die Ergebnisse bestätigen: Männer nehmen in heterosexuellen Beziehungen immer noch eine eher passive Rolle ein, häufig auf Kosten der Frau. Anders als früher kümmert die sich meistens nicht mehr "nur" um Haushalt und Kinder, sondern hat ebenfalls einen Job. Dass diese Aufteilung nicht fair ist, ist eigentlich klar.

Die Studie belegt jedoch auch, dass den Männern häufig nicht bewusst ist, wie viel mehr ihre Partnerinnen leisten. Viele von ihnen behaupten, genauso viel im Haushalt zu tun. 

Es gibt viele Frauen, die auch heute noch die traditionelle Rollenverteilung akzeptieren, sie freiwillig wählen und sich darin auch wohlfühlen. Und es gibt auch Paare, in denen die Aufgaben wirklich fair geteilt werden, in denen der Mann genauso viel Zeit und Energie in Haushalt und Kindererziehung steckt, wie die Frau. Gleichzeitig gibt es aber auch eine riesige Gruppe derjenigen, die die traditionelle Konstellation als Belastung empfinden und sich dagegen wehren.

Das Verständnis für die eigenen Grenzen und Bedürfnisse scheint mit dem Alter zu wachsen: Laut einer Umfrage des Dating-Portals ElitePartner wohnen drei Viertel aller Frauen ab Mitte 50 lieber alleine. Emotionale Abhängigkeit ist ihnen ein Graus.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Single und doch nicht so zufrieden? Diese Tipps machen dich sofort glücklicher!

Single und unzufrieden? Diese Tricks machen sofort glücklicher!

Einsam? Verzweifelt? Von wegen!

Wer jetzt denkt, es müsse doch ganz schön einsam sein, auf Dauer allein zu leben, irrt. Zum einen bedeutet solo zu sein ja nicht, dass man keine sozialen Kontakte mehr hat. Im Gegenteil, ohne Partner:innen werden Freundschaften oft intensiver gepflegt, man geht mehr raus. Und auch der Wunsch nach Intimität muss nicht unerfüllt bleiben. Situationships können eine hervorragende Lösung für unabhängige Frauen sein. Man trifft sich, hat Sex, mag sich - ist sich jedoch nicht verpflichtet. Seine Wäsche waschen und für ihn kochen? Nein, danke. Lieber konzentrieren sich bewusste Singles auf schöne, gemeinsame Aktivitäten. In den eigenen vier Wänden genießen sie es, für niemanden außer sich selbst verantwortlich zu sein.

Anzeige
Mann mit Hut am Strand am Eis essen
News

So schön ist es, Single zu sein!

Consciously Single: Deshalb ist es gut, bewusst Single zu sein

Du hast keine:n Partner:in - und darüber bist du auch nicht unglücklich? Dann bist du consciously Single! Was es mit diesem Dating-Trend auf sich hat, warum du dir keine Sorgen machen musst, für immer Single zu bleiben, und wie du deine Zeit ohne Beziehung so richtig genießen kannst!

  • 25.08.2023
  • 12:00 Uhr

12 Gründe, warum Frauen lieber alleine wohnen

Selbstverständlich sind ein paar der folgenden Punkte mit einem Augenzwinkern aufgeschrieben. Aber sie vermitteln hoffentlich dennoch einen guten Eindruck davon, wie befreiend es sein kann, allein zu leben.

Anzeige

1. Unabhängigkeit

Allein zu wohnen bedeutet, Entscheidungen ohne Rücksicht auf eine Partnerschaft treffen zu können. Wir können verreisen, wie, wo, wann und mit wem wir möchten. Wir müssen uns nicht mit jemandem absprechen, wenn es um das Abendessen oder neue Möbel für die Wohnung geht, und entscheiden völlig frei, wofür wir unser Geld ausgeben.

2. Selbstentfaltung

Singles können sich vollständig entfalten und Hobbys und Interessen ohne Einschränkung verfolgen. Das Wohnzimmer für ein paar Wochen in ein Malerinnen-Atelier verwandeln? Warum nicht? Taylor Swift auf voller Lautstärke? Jederzeit!

Anzeige

3. Morgenroutine

Wer alleine lebt, muss keine Rücksicht auf Langschläfer:innen nehmen und wird nicht von Frühaufsteher:innen geweckt. Nur der eigene Wecker entscheidet, wann es Zeit ist, aufwachen!

4. Big Chief

Was abends im TV läuft, entscheiden Singles ganz alleine. Das Leben ist eben doch ein Wunschkonzert.

5. Eigenständigkeit

Statt sich auf einen Mann zu verlassen, nehmen Solo-Frauen die Dinge selbst in die Hand. Transporter fahren, Löcher in die Wand bohren und Glühbirnen wechseln - selbstverständlich geht das! Alleine zu leben macht stark und selbstständig.

6. Schamlos

Pizza in der Badewanne essen oder auf dem Sofa masturbieren - sieht ja schließlich niemand!

7. Ruhe

Alle Bedürfnisse können auch ohne eine:n Partner:in gestillt werden: Wer Austausch wünscht, ruft die beste Freundin an. Lust auf Menschen? Ausgehen ist die Lösung. Intimität bietet eine Situationship. Und wenn man mal seine Ruhe will? Tür schließen und das Handy stummschalten. Luxus pur.

8. Saubermachen

Wir putzen nur das, was wir selbst dreckig gemacht haben. Wir räumen niemandem hinterher, ärgern uns nicht über Bartstoppeln im Waschbecken oder Socken im Flur.

9. Besuch

Freund:innen können Singles einladen, wann immer sie möchten. Schließlich müssen sie sich mit niemandem absprechen.

10. Keine unnötigen Diskussionen

Es gibt keine dämlichen Streitereien über Lappalien. Wie die Gabeln in die Geschirrspülmaschine geräumt werden sollten, entscheiden selbstbewusste Frauen selbst.

11. Keine Kompromisse

Niemand kann bei dem hässlichen Flohmarktgeschirr, auf das wir irre stolz sind, sein Veto einlegen. Und wenn wir die 3.4657te Pflanze kaufen wollen, hält uns auch davon keine:r ab.

12. Keine Wartezeiten

Dusche und Toilette? Jederzeit frei. Wenn wir uns also morgens auf den letzten Drücker fertig machen möchten, geht das auch.

Fazit: mit oder ohne Beziehung glücklicher?

Wir haben jetzt gelernt, dass kinderlose und unverheiratete Frauen laut Studien glücklicher und gesünder sind. Das bedeutet selbstverständlich nicht, dass du morgen deinen Kinderwunsch und deine Beziehung beenden sollst. Vielmehr sollten uns solche Studien anregen, genau zu überlegen, was wir uns im Leben wünschen. Und zu reflektieren, ob wir vielleicht bereits mehr Kompromisse eingehen, als uns eigentlich guttut. Viele Frauen tendieren dazu, die Bedürfnisse geliebter Menschen vor die eigenen zu stellen, wobei sie sich selbst vernachlässigen.

Selbstverständlich kannst du auch in einer Ehe und mit Kindern ein langes, erfülltes Leben führen. Vorausgesetzt, es ist das, was du wirklich möchtest und du wirst dabei unterstützt, gesehen und gehört.

Mehr News und Videos
Sexy Mama: So fühlst du dich nach der Geburt wieder attraktiv

Sexy Mama: So fühlst du dich nach der Geburt wieder attraktiv

  • Video
  • 07:11 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group